Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.2008

Im Fokus: Druckermarkt noch stabil

Der Markt für Drucker, Kopierer und Multifunktionsgeräte ist in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (Emea) im vergangenen Jahr um 4,3 Prozent auf ein Volumen von 52,6 Millionen ausgelieferten Stück angewachsen. Das berichten die Marktforscher von Gartner. Dominierender Anbieter blieb Hewlett-Packard mit einem Marktanteil von 44,1 Prozent (Vorjahr: 41,1 Prozent) und 23,2 Millionen verkauften Geräten.

"Die gegenwärtige Wachstumsphase bei den Verkaufszahlen ist möglicherweise nicht von Dauer", warnt Cecile Drew, Principal Research Analyst bei Gartner. "Finanzielle Einschränkungen, das schwierige Wirtschaftsklima und, noch wichtiger, der steigende Druck durch Umwelt- und Gesundheitsauflagen könnten einen nachteiligen Effekt auf die Stückzahlabsätze, die Hardwarepreise und die Kosten-pro-Seite-Margen haben." Die Industrie müsse sich auf grünere Print-Technologien konzentrieren, den Kunden helfen, weniger zu drucken, und ihre Verantwortung für die Umwelt stärker wahrnehmen.

Das große Interesse an Multifunktionsgeräten habe dafür gesorgt, dass 2007 noch ein gutes Jahr für die Anbieter gewesen sei. Während HP der große Gewinner war, verlor Lexmark besonders kräftig an Boden. Das Unternehmen büßte beim Versuch, vom Lowend- ins lukrativere Highend-Workgroup-Segment hineinzuwachsen, Marktanteile ein. Statt 9,9 Prozent hält Lexmark nur noch 7,6 Prozent im Großraum Emea.

Hinter HP, Canon (15,8 Prozent Marktanteil) und Epson (12,7 Prozent) bleibt Lexmark jedoch an Position vier. Die Top Five komplettiert Brother mit einem Marktanteil von 6,1 Prozent – das sind 0,3 Prozent mehr als 2006. Laut Gartner hat das Unternehmen seine Marke gut positioniert und kann einen aussichtsreichen Mix aus einfachen und hochwertigen Produkten offerieren. (hv)