Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1986

Im Geschäftsjahr 1985 nicht mit Ruhm bekleckert:Nixdorf-Wachstum deutlich gebremst

KLOTEN (sg) - Mit einer Umsatzsteigerung von nur acht Prozent mußte sich die Nixdorf Computer AG Schweiz im Geschäftsjahr 1985 zufriedengeben. Noch im Vorjahr konnte das Unternehmen ein Plus von 28 Prozent verzeichnen.

Die Schweizer Tochter erzielte im per 31. Dezember abgeschlossenen Geschäftsjahr 1985 einen Umsatz von 135 Millionen Franken. Dabei blieb der Hardwareumsatz mit 76,6 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr sogar unverändert. Um 20 Prozent höher fiel dagegen der Umsatz im Dienstleistungsgeschäft aus. Zu Buche schlugen 58,2 Millionen Franken. Steigern konnte das Unternehmen auch seinen Personalbestand: Ende 1985 belief sich die Mitarbeiterzahl auf 542 (505).

Trotz dieser mageren Ergebnisse - der Schweizer Branchendurchschnitt lag 1985 immerhin bei 15 Prozent und die Nixdorf-Gruppe erzielte Wachstumsraten von 20,5 Prozent -sieht Generaldirektor Martin Bräm keinen Grund zur Aufregung. Diese Umsatzentwicklung habe man durchaus erwartet, da ein Großauftrag der Schweizerischen Bankgesellschaft (SBG) ausgelaufen sei.

Auch für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Nixdorf Computer AG Schweiz mit keinen überwältigenden Wachstumsraten. Laut Bräm ist für das beendete SBG-Großgeschäft noch kein Ersatz gefunden worden, was sich noch einmal negativ auf das Wachstum auswirken werde. Vorgesehen ist eine normale Umsatzsteigerung von 10 bis 15 Prozent.