Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.1998

Im Ländle gibt es das Web aus der Steckdose

KARLSRUHE (CW) - Ein deutscher Energieversorger macht Ernst damit, die neuen Freiheiten des liberalisierten TK-Marktes auszuschöpfen. Die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW), Karlsruhe, startete ein Projekt in 20 Haushalten, um den Internet-Zugang via Stromkabel zu testen. Organisiert wird der Pilotversuch von Tesion, der gemeinsamen TK-Tochter von EnBW und Nor.Web, dem Entwickler des Verfahrens "Digital Powerline", das der Testinstallation im Ländle zugrunde liegt. Die beteiligten Haushalte werden ohne Telefonanschluß im Internet surfen können, und zwar mit einer Datenrate von 1 Mbit/s. Tesion mißachtet dazu allerdings die von den europäischen und deutschen Behörden definierten Grenzen bei der Frequenznutzung. Für den Testbetrieb erhielt der Betreiber eine Freigabe der Regulierungsbehörde, die auch für den kommerziellen Betrieb in Aussicht gestellt wurde. Anfang nächsten Jahres soll der Probelauf auf 200 Haushalte ausgedehnt werden. Mitte 1999, so hofft Tesion, werde die Installation in den kommerziellen Betrieb gehen können. Dabei wird sich das Angebot zunächst auf den Internet-Zugang beschränken. Technische Schranken lassen die Sprachübertragung zunächst nicht zu.