Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1992 - 

Besonders große Erwartungen bei Netzsoftware und Fileservern

Im PC-LAN-Markt stehen die fetten Jahre erst noch bevor

FRANKFURT (pi) - Wer glaubt, Einzelplatz-PCs gäbe es nur noch bei Privatanwendern daheim, irrt. Der Markt für PC-Netzwerke ist noch lange nicht gesättigt, Marktforscher erfreuen LAN-Anbieter mit Prognosen über enorme Wachstumschancen in ihrem Bereich.

Europas Markt für PC-LANs entwächst rund fünf Jahre nach dem ersten nennenswerten Auftauchen von lokalen PC-Netzwerken nach Ansicht des Marktforschungsunternehmens Frost & Sullivan gerade den Kinderschuhen. 1991 waren nach Schätzung der Analysten erst zwischen sieben und zwölf Prozent aller PCs vernetzt.

Das dürfte sich schnell ändern, die Marktforscher sagen für den Markt der PC-Vernetzung eine beträchtliche Zunahme voraus. Nach ihren Erwartungen wird dieser Markt, den sie untergliedern in LAN-Hardware, LAN-Software, Fileserver und Dienstleistungen und der 1991 ein Volumen von rund einer Milliarde Dollar hatte, bis 1996 auf über drei Milliarden Dollar ansteigen.

In den drei wichtigsten Bereichen des LAN-Hardware-Marktes erwarten die Auguren ein durchweg erhebliches Wachstum. Für Adapterkarten sei l996 mit einem Volumen von 500 Millionen Dollar zu rechnen verglichen mit 246 Millionen im Jahr 1991, dem Basisjahr des Berichts. Der Umsatz von Transceivern klettere voraussichtlich auf 357 Millionen Dollar, und bei den Bridges könne von einer Vervierfachung des Volumens von 1991 auf rund 320 Millionen Dollar ausgegangen werden.

Beim Hardwaremarkt rechnen die Marktforscher damit, daß das wertmäßige Wachstum

1995 nachläßt. Zu diesem Zeitpunkt dürften die PCs in ihrer gegenwärtigen Form in den größeren Märkten eine gewisse Sättigung erfahren. Beim Markt für PC-LAN-Software wird jedoch im Prognosezeitraum ein Wachstum auf 220 Millionen Dollar erwartet, was eine Verdreifachung gegenüber den 72 Millionen Dollar im vergangenen Jahr bedeuten würde.

Noch günstiger fällt die Prognose für das Segment Fileserver aus. Demnach wird sich der Umsatz von Fileservern fast vervierfachen, nämlich von knapp 250 Millionen Dollar 1991 auf` rund 920 Millionen Dollar bis zum Ende des Berichtszeitraums. Ergänzende Dienstleistungen, etwa die von den Händlern erbrachte Beratung und Schulung, sollen bis 1996 auf einen Wert von fast 700 Millionen Dollar steigen, verglichen mit 245 Millionen Dollar im Jahr 1991.

Großbritannien, wo der LAN-Markt im vergangenen Jahr ein Volumen von rund 370 Millionen Dollar erreicht hat, wird nach der Prognose auch Mitte der 90er Jahre noch der größte nationale Markt für PC-LAN-Produkte und -Dienstleistungen in Europa bleiben. Die besseren Wachstumszahlen sollen jedoch in Deutschland, Italien und Skandinavien anfallen. Aufgrund bisher mangelnder LAN-Verbreitung sei das höchste Wachstum allerdings in Spanien zu erwarten, nämlich von 64 auf 273 Millionen Dollar.