Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.02.2002 - 

Neuer Suse-Investor

Im Sommer in schwarzen Zahlen?

NÜRNBERG (CW) - Die Reorganisation des Linux-Softwarehauses Suse ist abgeschlossen, so dass die Management-Riege optimistisch in die Zukunft blickt. Unternehmenschef Gerhard Burtscher erklärte: "Der Breakeven ist für das zweite Quartal dieses Jahres geplant." Im Herbst letzten Jahres hatte Suse Niederlassungen geschlossen, 170 der einst 550 Angestellten entlassen, sich in neueBusiness-Units gegliedert und ein neues Management erhalten (siehe CW 48/01, Seite 30).

Der Optimismus scheint nicht unbegründet zu sein. Soeben hat die Münchner Beteiligungsgesellschaft Adastra im Rahmen einer Kapitalerhöhung rund 4,4 Millionen Euro in Suse investiert. Zur Begründung wurde auf positive Ergebnisse der Umstrukturierung und zuletzt 50 Prozent Umsatzwachstum verwiesen. (ls)