Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

OCR-Leser erobern den Handel:


03.12.1976 - 

Immer an dem "Wand" lang

OFFENBACH - Point-Of-Sale(POS-)Systeme haben den Handel erobert. Branchen-Insider prophezeien, daß bis Ende 1977 vermutlich nur noch wenige Hersteller konventionelle Registrierkassen anbieten werden. Die Industrie hat als Nachfolger Elektronik-Kassen und Terminals entwickelt, die für die Datenerfassung am "Verkaufspunkt" konzipiert sind. Für derartige Systeme tut sich ein Wachstumsmarkt auf; mindestens 45 000 Geräte - so wird geschätzt - kann der deutsche Handel aufnehmen. Dabei hatten selbst Optimisten diese Entwicklung nicht erwartet und bestenfalls dem US-Handel "Elektronik ...tal" für dieses Jahrzehnt vorausgesagt.

Die Vorteile von POS-Systemen für den Handel liegen in der Beschleunigung des Kassiervorgangs, der Steuerung der Warenwirtschaft, der Erfolgskontrolle und der Senkung der Kosten. Nicht zu vergessen, daß die Verkaufsdaten nunmehr exakt erfaßt und einer nachfolgenden Auswertung für Management-Entscheidungen zugeführt werden können. Die Datenerfassung übernehmen Lesestifte und Scanner, die an die Datenkassen angeschlossen werden können.

Auf dem Markt gibt es Strichcode-, Magnetcode- und OCR-Systeme. Letztere eignen sich besonders für die ladenseitige Auszeichnung von Textilien, Schuhen und anderen Hartwaren. Sie sind übrigens nicht nur für Warenhaus-Konzerne, sondern auch für mittelständische Kaufhäuser sowie Einzelhandelsgeschäfte interessant. Denn die Erstellung vom OCR-Etiketten ist relativ preiswert. Zudem sind gegen "Kinderkrankheiten" nicht mehr anfällige Lesegeräte auf dem Markt. Wie zum Beispiel der "Wand"-Leser (Foto) von Recognition Equipment.

Namhafte Hersteller von POS- und MDT-Systemen haben den "Wand" in ihr Vertriebsprogramm aufgenommen. Derzeit dürften in der Bundesrepublik bereits 400 POS-Terminals mit angeschlossener Lesepistole installiert sein. de