Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.05.2001 - 

Die Bundesbürger entdecken das Internet

Immer mehr Deutsche sind online

MÜNCHEN (CW) - Laut neuesten Untersuchungsergebnissen nutzen immer mehr Deutsche das Internet zu ihrem Privatvergnügen. Allein im Monat März surften 13,2 Millionen Bundesbürger im Web. Besonders beliebt sind Angebote rund ums Internet und hier speziell die Suchmaschinen.

Wie die Marktforscher der Eschborner Netvalue GmbH in einer Untersuchung herausfanden, nutzten im März 13,2 Millionen Menschen aus insgesamt 10,3 Millionen deutschen Haushalten das Internet. Durchschnittlich an 11,5 Tagen pro Monat wurde eine Onlineverbindung aufgebaut.

Das besondere Interesse der Surfer galt Suchmaschinen. Jeder Dritte, insgesamt mehr als 4,6 Millionen Menschen, nutzte eine entsprechende Site. Spitzenreiter ist hierbei nach Erkenntnissen der Eschborner der Anbieter www.google.de. Dessen Reichweite betrug 10,4 Prozent, und auch die Verweildauer von 17,2 Minuten sowie die Zahl der Seitenaufrufe pro Nutzer von knapp 45 lagen unangefochten vorne. In der Summer der Einzelbesucher verzeichnete Google gut 1,3 Millionen Personen, dicht gefolgt von www.infoseek.de mit rund 1,1 Millionen Visits.

Steigender InformationsbedarfEbenfalls großer Beliebtheit erfreuten sich Anbieter wie T-Online und AOL. T-Online führte dabei wie auch schon in der Vergangenheit die Rangliste der Einzelbesuche an. Im März belief sich deren Anzahl auf rund 8,4 Millionen, woraus sich eine Reichweite von 63,7 Prozent ergibt. AOL und Lycos folgten mit 45,8 beziehungsweise 45,1 Prozent. Traditionell führte AOL bei der Verweildauer, die im Durchschnitt 64,5 Minuten betrug. Besonderer Informationsbedarf scheint im Themenbereich Telekommunikation zu herrschen. Hier nutzten im März gut 30 Prozent der Surfer die Websites der verschiedenen Anbieter. Besonders gefragt waren die Deutsche Telekom und ihre Ableger. Die höchste Verweildauer und die meisten Seitenaufrufe pro User erzielte allerdings www.colt.net.