Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1982

Importeur wird Tochter: Bald zwei Millionen Mikros in Österreich

WIEN (eks) - Der bisherige Generalimporteur Steiner verkaufte den Kleincomputer Vertriebsbereich an den Hersteller. Mit 1. Oktober 1982 übernahm die Commodore Büromaschinen GmbH den Vertrieb und die bisher damit befaßten Mitarbeiter.

Um die Marktchancen in den einzelnen Ländern voll zu nutzen, löst Commodore derzeit eine Reihe von Generalimporteuren durch eigene Tochtergesellschaften ab. Im Zuge dieser Entwicklungen sind die Geschäfte der Steiner Vertriebsgesellschaft GmbH. ab 1. Oktober auf die neugegründete Commodore Büromaschinen GmbH übergegangen. Vom bisherigen Vertreter wurden Büroräume, der Vertriebsleiter Ing. W. Traxler und

die Firma Ing. E. Steiner bleibt weiterhin unter Leitung von Geschäftsführer Geber und mit rund 50 Mitarbeitern bestehen.

Commodore hat in Österreich nach eigenen Angaben bisher etwa 5000 Systeme ausgeliefert und bestreitet derzeit laut Diebold-Österreich-Statistik rund ein Drittel bis eine Hälfte des österreichischen Kleincomputermarktes (hängt stark von der Grenzziehung ab). Für das Geschäftsjahr 82/83 wird ein Umsatz von 70 Millionen Schilling erwartet.

Commodore hat jedenfalls große Erwartungen an den österreichischen Markt: Steiner prognostizierte, daß bald zwei Millionen Mikros in Österreich installiert sein würden. Das wäre praktisch in jedem Haushalt einer.

Informationen: Commodore Büromaschinen GmbH, 1130 Fleschgasse 2, Tel.: 82 74 72