Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1989 - 

Neue Seagate-Tochter will am High-end-Markt festhalten:

Imprimis kündigt 1,5-Gigabyte-Laufwerk an

MÜNCHEN (CW) - Auch nach der Übernahme der Control-Data-Tochter Imprimis Technology Inc. durch Seagate will jene ihre Position im Markt für Spitzenlaufwerke behaupten: Jetzt kündigte Imprimis eine neue Linie von Laufwerken mit bis zu 1,5 Gigabyte an.

Die Serie "Elite" will anderen 51/4-Zoll-Winchester-Laufwerken den Rang ablaufen, was die Kapazität, die Zugriffsgeschwindigkeit und die Transferraten angeht: Mit einer Erhöhung der Rotationsgeschwindigkeit auf 5400 Umdrehungen pro Minute, so Carla Kennedy, Vice-President Marketing and Planning bei Imprimis, werde die Latenz (Rotations-Wartezeit) von 8,3 auf durchschnittliche 5,5 Millisekunden verringert; bei gleichzeitiger Reduzierung der Positionierungszeit um ein Viertel auf zwölf Millisekunden erreiche die "Elite"-Serie eine um 70 Prozent schnellere Antwortzeit als herkömmliche Winchester, die Transferrate ist nach Kennedys Angaben mit drei Megabyte pro Sekunde um 50 Prozent höher.

Die Laufwerke sollen nach Imprimis-Angaben drei Industriestandards unterstützen: Für SMD- und IPI-2-Konfigurationen stehen 1,2 Gigabyte zur Verfügung, auf SCSI-2-Drives sollen 1,5 Gigabyte gespeichert werden können. Die letztgenannten verwenden die sogenannte "Zone-Bit-Recording"-Technologie, mit der auf den längeren Außenspuren mehr gespeichert wird als auf den Innenspuren.

Wie Kennedy betonte, ist Imprimis weiterhin ausschließlich am High-end-Markt orientiert: So seien auch die neuen Laufwerke für Ingenieur- und Business-Lösungen entwickelt worden, die besonders zahlreiche Datenübertragungen erfordern, wie Anlagen für Flugreservierungen und Bankterminals. Ab dem vierten Quartal 1989 sollen die "Elite"-Drives, zunächst in OEM-Stückzahlen, für etwa 3995 US-Dollar verfügbar sein.