Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.1983 - 

Testen in originärer Umgebung:

IMS auf dem Prüfstand

MÜNCHEN (hh) - Für das interaktive Testen in IMS-Umgebung hat die Basis Software Vertriebs GmbH aus München ihr System BITS freigegeben. Das "Basis-IMS-Test-System" läuft auf Anlagen unter OS-MVS beziehungsweise OS-VS1 mit IMS/VS.

Das Produkt eigent sich zum Testen von IMS-Anwendungen, die in Assembler, Cobol oder PL/1 erstellt sind. Das Interface zwischen den zu testenden Anwendungen und IMS wird in einer eigenen Message-Region mit eigener Transaktionsklasse eingesetzt. Parallel können weitere Message-Regions ablaufen, so daß das Testen in originärer IMS-Umgebung ablaufen kann.

Die Systemvoraussetzungen für einen Einsatz dieses Produktes verlangen, daß die Dateiverwaltung mit VSAM oder IMS-DB läuft; als DB/DC-System benötigt BITS ein IMS/VS ab Release 1.1.5 aufwärts. Das Testsystem besteht aus rund 30 Makros, zehn Formaten und 70 Lademoduln, die - soweit relevant - in Assembler (Level H) re-entrant beziehungsweise re-usable erstellt sind.

Der Preis für die Einmallizenz liegt nach Angaben des Herstellers bei 33 000 Mark.