Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.1987

In bar bezahlt Genicom Corp. die Übernahme des Drucker-Geschäftsbereichs der Centronics Data Computer Corp. Die Transaktion kostet 85 Millionen Dollar. Betroffen von der Fusion sind auch die deutschen Filialen der früheren General-Electric-Tochter Genic

In bar bezahlt Genicom Corp. die Übernahme des Drucker-Geschäftsbereichs der Centronics Data Computer Corp. Die Transaktion kostet 85 Millionen Dollar. Betroffen von der Fusion sind auch die deutschen Filialen der früheren General-Electric-Tochter Genicom und der Centronics in Eschborn und Sulzbach; welcher Standort aufgegeben wird, stand bei Redaktionsschluß nicht fest. Die Centronics Corp. wird durch den Verkauf ihres Druckerbereichs zum reinen Unternehmensmantel, der sein Barvermögen von 100 Millionen Dollar wahrscheinlich in die Übernahme anderer Gesellschaften investieren wird.

*

Stärker ins Finanzgeschäft einsteigen möchte Carlo de Benedetti italienischer Lebensmittelmagnat und Boß der Olivetti-Gruppe. Mit dem US-Brokerhaus Shearson Lehman Brothers Inc., das zur American Express Co. gehört, gründete Benedetti die Investmentgesellschaft Finanza & Futuro. Am Kapital von umgerechnet 70 Millionen Mark, das binnen Jahresfrist verdoppelt werden soll, hält die Benedetti-Holding Cofide 75 Prozent.

*

Mit der Honeywell Bull AG eröffnete die ADS-Zentralgesellschaft ein gemeinsames Test- und Demonstrationszentrum (TDZ) für Einzelhandels-POS-Lösungen in Bielefeld. Das Registrierkassen-Vertriebsunternehmen und der DV-Hersteller kooperieren bereits seit 1977.

*

Chemplex Gesellschaft für Chemie-Datensysteme mbH, heißt eine neue Firma in Frankfurt, die sich mit der Entwicklung spezieller Computer-Software für die Anwendung in der Chemie befassen will. Gesellschafter des neuen Unternehmens sind der Heidelberger Springer-Verlag, das Beilstein-Institut für organische Chemie, Frankfurt, und die Softron Gesellschaft für technisch-wissenschaftliche Software mbH, Gräfelfing. Die Chemplex soll künftig Software für Chemie-Fakten- und Struktur-Datenbanken erarbeiten und anbieten.

*

An der Dabis Gesellschaft für Datenbankinformationssysteme mbH, Hamburg, hat sich der Darmstädter Telex-Verlag Jaeger + Waldmann GmbH mit 50 Prozent beteiligt. Das Kapital der Dabis wurde auf 1,3 Millionen Mark erhöht.

*

Eine Nürnberger Allianz will sich auf dem Gebiet der DV-integrierten Fertigung einen Namen machen. Die Staedtler Informationssysteme GmbH (SIS) bringt die Software, die ICL Deutschland GmbH die Hardware in die Ehe ein. Die Softwareimplementation des SIS-Produkts CAD-M erfolgt auf einer Sun-Workstation, die von ICL unter dem Namen DRS Graphix vertrieben wird. Beide Partner werden die Hard- und Softwareprodukte über ihre eigenen Vertriebsschienen auf den Markt bringen.