Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.1986

In den Ruhestand trat Dipl.- Volkswirt Richard Popp, Leiter der Abteilung Außenwirtschaft der Industrie- und Handelskammer Nürnberg. Am 21. Mai feierte er seinen 65. Geburtstag. Seit 1963 betreute Popp die exportierende und importierende Wirtschaft M

In den Ruhestand trat Dipl.- Volkswirt Richard Popp, Leiter der Abteilung Außenwirtschaft der Industrie- und Handelskammer Nürnberg. Am 21. Mai feierte er seinen 65. Geburtstag. Seit 1963 betreute Popp die exportierende und importierende Wirtschaft Mittelfrankens. Als Exportleiter verschiedener Unternehmen hatte Popp seit 1949 in Nürnberg, München, London und Kanada gearbeitet. Von 1958 bis 1963 war er als Geschäftsführer an der Deutsch-Indischen Industrie- und Handelskammer in New Delhi tätig. Popp vertrat den Ausstellungs- und Messeausschuß der Deutschen Wirtschaft (AUMA) bei Messebeteiligungen in Fernost. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium ermöglichte er mittelständische Messebeteiligungen, zuletzt auch auf der Leipziger Messe. In Nürnberg errichtete Popp eine Malaysia-Kontaktstelle für Bayern; ferner organisierte er zahlreiche Informationsreisen für mittelständische Unternehmen. Schließlich unterstützte Popp Entwicklungshilfe-Aufgaben der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) in Bonn. Für seine Leistungen wurde Popp mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sein Nachfolger ist Dipl.-Kaufmann Albrecht Buchwald, der zuletzt bei der IHK Ostwürttemberg in Heidenheim tätig war.

Der Vorsitzende der Fachgruppe Fachzeitschriften im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ)R Horst Dreßel (Schlütersche Verlagsanstalt, Hannover) wurde am 22. April von der Mitgliederversammlung seiner Organisation wiedergewählt. Dreßel hat dieses Amt seit 1980 inne, Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Dr. Helmut Schachenmayer (Deutscher Verkehrsverlag, Hamburg) und Peter Schön (Fachverlag Schiele & Schön, Berlin) gewählt der für den nicht mehr kandidierenden Michael Schirmer (Bauverlag, Wiesbaden) nachdrückte. Zu Beisitzern bestellt wurden Dr. Rolf Helge, Bachstroem (Glückauf Verlag, Essen), Klaus Kottmeier (Deutscher Fachverlag, Frankfurt), Wolfgang Lüdicke (Vogel-Verlag, Würzburg), Wolfgang Quadflieg (Kommunalschriften-Verlag J. Jehle München) und Dr. Lothar Vincentz (Curt. R. Vencentz-Verlag, Hannover).

Machtwechsel bei der Telex Corp.: George L. Bragg, President der Tochtergesellschaft Telex Computer Products Inc., löst S. J. Jatras als President der Mutterfirma ab. Jatras bleibt allerdings als Chairman und Chief Executive Officer in der Unternehmensspitze.

In die Führungsetage des AT&T-Konzerns kommt Bewegung: Zum 31. August scheidet der Chairman und Chief - Executive Officer (CEO) des Telekommunikationsriesen, Charles L. Brown, aus Altersgründen aus - er wird 65. Nachfolger wird der jetzige President James E. Olson (60). Bis zum 1. September wird Olson in Personalunion die Ämter des President und des CEO sowie des Chief Operating Officer (COO) bekleiden. Ab dem Stichtag übernimmt der 51jährige Robert E. Allen, derzeit Chef der Tochter AT&T Information Systems, die Funktion des Präsidenten und COO. Als Olsons Stellvertreter ist Randall L. Tobias (44) vorgesehen, der daneben seinen Posten als erster Mann der AT&T Communications beibehalten und darüber hinaus Allens Job an der Spitze der AT&T Informations Systems weiterfahren soll. Als stellvertretende Vorsitzende des Board of Directors wählte der Vorstand Charles Marshall (57) und Morris Tanenbaum (58).

Russ Morcom, vormals Vice President und General Manager der Harris Digital Products Division, wurde an die Spitze der Harris Semiconductor Products Division in Melbourn, Florida, berufen. Morcom begann 1969 als Ingenieur bei Harris und hatte eine Reihe von Schlüsselpositionen in verschiedenen Bereichen des Unternehmens inne. Mit dem Positionswechsel Morcoms hängen auch die Beförderungen von John L. Conn und Jeff D. Peters zusammen. Conn steht nun als Vice President dem Fertigungssektor vor. Seit 1981 gehört er dem Unternehnen an, zuletzt als stellvertretender Vorsitzender des Sektors "Assembly and Test Operations". Peters trat 1974 als Ingenieur bei Harris ein, war bislang Vice President im Bereich Fertigung und erhielt nun die neugeschaffene Position als Vorstand des Produktmanagements. Zum Vice Presidenten und General Manager der Gallium-Arsenide-Bereiche bei Harris Microwave Semiconductor wurde Joseph S. Barrera benannt. In seiner bisherigen Position betreute Barrera hauptsächlich die technischen Bereiche Entwicklung und Fertigung bei Harris Semiconductor. Von 1967 bis 1980 leitete er bei Hewlett-Packard die Unternehmensbereiche Microwave Devices und Grundlagenforschung. Zusätzlich war er von 1974 bis 1980 bei Hewlett-Packard als Abteilungsleiter für die Entwicklung von GaAs-Produkten verantwortlich.

SEL bestätigt: Dr. Roland Mecklinger Vorstandsmitglied der Standard Elektrik Lorenz AG (SEL), Stuttgart, und verantwortlich für den SEL-Gruppenbereich "Öffentliche Nachrichtentechnik", scheidet bereits zum 30. Juni 1986 aus dein Unternehmen aus. Mecklinger war seit 1972 in verschiedenen leitenden Positionen bei SEL tätig. Dem Vorstand gehörte, er seit 1981 an. Keine Angaben machte SEL darüber, wohin Dr. Mecklinger geht. Nach unbestätigten Informationen soll er in den Vorstand des Münchner Luft- und Raumfahrtkonzerns M(...)chmidt-Bölkow-Blohm (MBB) wechseln.

Von Ericsson, wo er für Produktmarketing und Marktforschung zuständig war, ist Arno Verfürden zu der Münchner Firma Top Call Kommunikationssysteme gewechselt. Der Diplomingenieur zeichnet als Vertriebsleiter West.

Im August 1986 wurde zum Bereichsleiter Marketing bei ICE Deutschland International Computers GmbH in Klaus Laukemann berufen. Nach Diplomabschluß in Technischer Betriebswirtschaft, mit Schwerpunkt Fertigungswirtschaft ist er seit 1969 in mehreren Unternehmen der DV-Industrie tätig. Er kam von CTM Computertechnik Müller GmbH, wo er seit 1981 als Leiter Vertrieb Inland und später als Exportleiter tätig war. Zuvor war er für SEL, Kienzle und Triumph-Adler in Führungspositionen des Vertriebs und Marketings tätig.

Aus einem mittelständischen Maschinenbaubetrieb, in dem er die Einführung von CAD und PPS vorbereitete, kommt Lothar Köpping, der jetzt bei der Procad GmbH in Karlsruhe für die Entwicklung verantwortlich zeichnet. Der CAD-Systemanalytiker Werner Duus, bisher bei Kfk, hat den Bereich Support/Projekte übernommen.

Die Leitung der Frankfurter Geschäftsstelle der im Bereich Datenkommunikation tätigen Racal-Milgo GmbH (Neu-Isenburg) hat ans 1. April Kurt Günther Bannach übernommen, der sich vorher bei IBM und Wang Vertriebserfahrung aneignete. Zum gleichen Zeitpunkt wurde Joachim Prinz zum Leiter der Geschäftsstelle in München erkannt. Zuvor leitete Prinz die Geschäftsstelle, der Firma MAI in München.

Der wissenschaftliche Direktor des Alfred Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven, Professor Dr. rer. nat. Gotthilf Hempel, wurde in Hamburg von der 32. Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Großforschungseinrichtungen (AGF) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Professor Hempel tritt am 1. Januar 1987 die turnusmäßige Nachfolge von Professor Dr.-Ing. Hans Wolfgang Levi, dein wissenschaftlich technischen Geschäftsführer der Gesellschaft für Strahlen- und Umweltforschung (GSF) in München, an.

In der AGF sind dreizehn Großforschungseinrichtungen mit rund 20 000 Mitarbeiter und einem Gesamtbudget von etwa 2,5 Milliarden Mark zusammengeschlossen.

Der Hersteller von Basissoftware und integrierten Anwendungssystemen, die Cullinet Software Inc., USA, hat Haus C. Duve, zum Geschäftsführer ernannt. Duve ist seit 20 Jahren in der EDV-Branche tätig. Seine Karriere begann in Kanada bei Honeywell. Nach acht Jahren Kanada-Aufenthalt war er in der BRD bei ICL und Wang in Managementfunktionen tätig. Die vergangenen drei Jahre war Duve Geschäftsführer des Druckerherstellers Dataproducts.

Die Leitung der Rutronik RSC Halbleiter und elektronische Bauelemente GmbH bei Pforzheim hat Siegfried Wichmann übernommen. Der berufliche Werdegang von Wichmann begann bei Philips, dann AEG und SE-Spezial-Electronic KG, um schließlich die Firma Electronica - Vertrieb elektronischer Bauelemente GmbH zu gründen und sieben Jahre als alleiniger Geschäftsführer zu leiten.

Ab 2. Mai 1986 übernahm Helmut Hajek die Funktion des Geschäftsleiters bei Nokia Information Systems.

Seit 1969 war Hajek im Bereich Vertrieb bei verschiedenen international operierenden DV-Konzernen tätig. Zuletzt zeichnete, er bei Telex International, Eschborn, verantwortlich für den Vertrieb Süddeutschland/Österreich.