Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.08.1996 - 

Als Folge des wirtschaftlichen Aufschwungs

In den USA herrscht große Nachfrage nach AS/400-Profis

Peter Kozlek würde gerne einen AS/400-Programmierer einstellen, der Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Finanzen und Produktion hat. Nach fünfmonatiger vergeblicher Suche resigniert er allmählich. Der IT-Manager der Alfa Laval Separation Inc., Pennsylvania, hat beobachtet, daß AS/400-Programmierer Vorteile aus ihrer gegenwärtig günstigen Situation ziehen, indem sie als Freischaffende arbeiten. Auch Kozlek muß sich auf zwei externe Spezialisten verlassen, die er sich nicht länger wird leisten können: "Wir bezahlen einem freien Mitarbeiter 90000 Dollar pro Jahr, dabei sollten wir für 45000 bis 50000 Dollar eigentlich einen guten festangestellten Programmierer finden." Darüber hinaus wechselten qualifizierte Kandidaten ihre Jobs sehr häufig.

Den Boom auf dem AS/400-Markt führt Nate Viall, ein auf den Markt für diese Maschine spezialisierter Analyst, auf die verbesserte Wirtschaftslage in den USA zurück. AS/400-Anwendungen fehlen, und zugleich stocken viele Unternehmen ihre Belegschaft auf. So wurden im ersten Halbjahr 1995 genauso viele AS/400 angeschafft wie im gesamten Jahr 1994.

Randy Allen, IT-Managerin bei der Phillips-Van Heusen Corp., New York, sieht einen Grund für die Knappheit von AS/400-Personal darin, daß viele Profis zu Client-Server und anderen Plattformen übergewechselt sind. Ihr Unternehmen sucht fünf AS/400-Entwickler für Programmier- und Analyseaufgaben. Edward Wojciechowski, IT- Vice-President der Maytag Corp. in Newton, Iowa, hat in den letzten 18 Monaten mehrere AS/400-Programmierer eingestellt und sucht noch 16 weitere.

Staples Inc. in Framingham, Massachusetts, ist nach eigenen Angaben der größte AS/400-Anbieter im Nordosten der USA. Dieses Jahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz von vier Milliarden Dollar gegenüber drei Milliarden im Vorjahr. Der Zuwachs erfordert weiteres AS/400-Personal. Bereits in den letzten zwölf Monaten hat Staples 35 AS/400- Profis eingestellt. Bis Januar 1997 sollen, so CIO Frank Andrews, mindestens doppelt so viele hinzukommen. Die zusätzlichen Mitarbeiter werden zur Betreuung für erweiterte Anwendungen im Handel und Vertrieb gebraucht.

Nach Einschätzung von John Marascia, der für die Rekrutierung von AS/400-Experten bei der The Kleven Group Inc. in Lexington, Massachusetts, verantwortlich ist, könnte der Einstellungsboom noch mehrere Jahre andauern. Allerdings bezweifelt er, daß die Gehälter weiterhin so stark wachsen: "Ich glaube, sie müssen zum Stillstand kommen, wie sollten sie auch noch weiter steigen können?.