Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1988

In den USA neues Gesetz zur DV-Sicherheit

WASHINGTON (IDG) - Ende 1987 wurde vom US-Senat ein Gesetz verabschiedet, das der nationalen Standardisierungs-Behörde (NBS) die führende Rolle bei der Setzung von Standards für Datenverschlüsselung, Zugangskontrolle und andere Sicherheitsmaßstäbe in zivilen Bereichen zuweist. Ziel dieses Gesetzes, das kurz darauf von Präsident Reagan unterzeichnet wurde, ist es, die Federführung in Standardisierungsfragen nicht mehr der amerikanischen Sicherheits-Behörde (NSA), die eine Unterabteilung des Verteidigungsministeriums ist, zu überlassen. Diese Regelung stieß in den vergangenen Jahren auf immer mehr Kritik in den USA. Das Gesetz überträgt der NBS das Recht, Standards für nicht sicherheitsrelevante Informationssysteme einzuführen, während die NSA weiterhin für die Standardisierung von Sicherheitssystemen, die Informationen mit Verschlußsachen-Charakter verarbeiten und speichern, verantwortlich bleibt.