Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


06.02.1981

In der Bowling-Bundesliga Süd spielte ein Minicomputer mit. Eine CS30 von Data General half am 5. Spieltag der 2. Bundesliga, die Ergebnisse des Mannschaftsbowling auszuwerten. Das Intellec-Modell 121 stellte jetzt Intel vor. Es handele sich um eine p

In der Bowling-Bundesliga Süd spielte ein Minicomputer mit. Eine CS/30 von Data General half am 5. Spieltag der 2. Bundesliga, die Ergebnisse des Mannschaftsbowling auszuwerten.

Das Intellec-Modell 121 stellte jetzt Intel vor. Es handele sich um eine preiswerte Version des Modells 221 und beinhaltet Bildschirm, Tastatur, 32 KB RAM sowie 250 KB Floppy. Je nach Ausstattung liegen die Preise zwischen 21 000 und 27 000 Mark.

Einen Umsatz von 28 Millionen Mark erzielte das EDV-Studio Ploenzke im vergangenen Jahr. Auf die Schweiz entfallen hiervon rund 2,5 Millionen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 260 bis Ende 1980 an.

Einen Drucker mit einer Leistung von 1500 Zeilen pro Minute stellte die Dataproducts Corp. in den USA vor. Das Gerät kostet 16 700 Dollar.

Der südostasiatische Computermarkt birgt nach Ansicht der Internationalen Gesellschaft für Industrie- und Handelsmessen, Solihull/England, beträchtliche Wachstumsmöglichkeiten. Vor diesem Hintergrund finde vom 21. bis zum 24. Oktober 1981 die zweite Internationale Computer-Ausstellung in Singapur statt. Singapur selbst importierte nach Angaben der Industrial Ltd. 1979 Rechner im Werte von 50 Millionen US-Dollar.