Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1981

In der Schweiz gebaut - in der Welt verkauft

HANNOVER (sg) - Seit Jahren halten die von der Kaiser Datentechnik GmbH entwickelten, kleinen optischen Markierungsleser in der Bundesrepublik eine Spitzenposition. Einige hundert Installationen der Serien OMR 40 und OMR 20 - das System OMR 30 hatte zur Hannover-Messe seine Premiere - stehen dabei in Off- und Online-Verbindung mit den verschiedensten Computersystemen.

Kaisers Konzeption der Spezialisierung auf automatische Datenerfassung mit optischen Markierungslesern, bei der die Erkennungsoptik selbst verhältnismäßig unsaubere Belege immer noch einwandfrei zu verarbeiten gestattet, hat dem Markierungslese-Verfahren zu neuer Anerkennung verholfen.

Die Produktion, die in einem einstigen Neuenburger Betrieb für Feinoptik abläuft, nutzt die von der Uhrenindustrie hinterlassene Lücke.

Es überrascht, daß Kaiser in der Schweiz bislang über keine Verkaufsorganisation verfügt. Zwar hat es einmal Ansätze dazu gegeben. Doch eilt es Hans Kaiser nicht so sehr mit dem Vertrieb seiner Markierungsleser in der Schweiz. Ihm genügt es vorerst, hier mit der Produktion vertreten zu sein.