Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.1990 - 

Kommerzielle Anwendungen geben den Ausschlag

In Europa gehen die Unix-Uhren schneller

FRANKFURT (vwd) - Mittlere Systeme für kommerzielle Anwendungen werden in den neunziger Jahren die Pace für die Entwicklung des Unix-Marktes machen, wobei Europa nach Ansicht von US-Marktforschern beim regionalen Wachstum vorn liegen dürfte.

Der weltweite Unix-Markt weist heute einen Wert von rund 16 Milliarden Dollar auf, 1994 sollen es nach unterschiedlichen Voraussagen zwischen 19 und 21 Milliarden Dollar sein. Das schnellste Wachstum prognostizieren die Marktbeobachter der Infocorp aus dein kalifornischen Santa Clara in Europa: Von 4,3 Milliarden Dollar 1989 könnte sich der Wert der hier verkauften Systeme bis 1994 auf 11,5 Milliarden Dollar entwickeln.

In den USA werden 1994 kommerzielle Unix-Systeme für 5,3 Milliarden Dollar gegenüber 2,4 Milliarden im vergangenen Jahr verkauft werden. Diese Verlagerung hin zum kommerziellen Bereich wird auch den Kriterien Verfügbarkeit und Sicherheit zu größerem Gewicht verhelfen: In diesem Zusammenhang erwarten die Infocorp-Forscher wachsenden Bedarf auch bei fehlertoleranten Unix-Systemen sowie eine Zunahme strategischer Anwendungen mit Zugriff auf kritische Daten.