Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.01.1994

In Europa wurden 74 Prozent mehr Programme verkauft SPA: PC-Softwaremarkt leidet unter zunehmendem Preisverfall

WASHINGTON (CW) - Im dritten Quartal des Jahres 1993 setzten die Mitglieder der Software Publishers Association (SPA) in den USA 30 Prozent mehr PC-Software ab als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. In Europa wurde dagegen 74 Prozent mehr weiche Ware an den Mann gebracht. Allerdings stiegen die Umsaetze aufgrund des Preisverfalls in Amerika nur um 16 Prozent und in der Alten Welt lediglich um neun Prozent.

Auf dem nordamerikanischen Kontinent erzielten die in der SPA organisierten US-Softwarehaeuser im dritten Quartal 1993 einen Umsatz von 1,65 (1992: 1,42) Milliarden Dollar. In Europa gaben die dort gemeldeten 41 Mitglieder des Verbandes Erloese von 413 (378,9) Millionen Dollar zu Protokoll.

In den ersten neun Monaten setzten die US-Firmen mit 4,7 Milliarden Dollar 16,8 Prozent mehr um als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. In der Alten Welt wurden im gleichen Zeitraum 1,3 Milliarden Dollar Umsatz realisiert - 13 Prozent mehr als in den ersten drei Quartalen 1992.

"Die wichtigste Meldung vom europaeischen Anwendungssoftware-Markt ist die ueber den rapiden Verfall des durchschnittlichen Verkaufspreises", sagte Gerard Gabella, Managing Director der SPA- Europe. "Der Durchschnittspreis fuer ein Programm fiel zwischen dem dritten Quartal 1992 und 1993 von 211 auf 132 Dollar. Im Jahresvergleich sanken die Preise um rund 30 Prozent, das gilt sowohl fuer DOS- als auch fuer Macintosh-Software", fuegte der Verbands-Manager hinzu. Die SPA errechnet die gemeldeten Absatz- und Umsatzzahlen auf Basis entsprechender Angaben ihrer weltweit 1000 Mitglieder.

Der in Nordamerika mit Windows-Programmen generierte Umsatz nahm demnach in den ersten neun Monaten gegenueber dem Vorjahr um 74 Prozent auf 2,26 Milliarden Dollar zu. Die Verkaeufe von DOS- Applikationen fielen in der gleichen Periode um 26 Prozent; die SPA-Mitglieder erzielten mit diesen Programmen Erloese in Hoehe von 1,46 Milliarden Dollar. Die Einnahmen aus Verkaeufen von Mac- Software stiegen in der gleichen Periode auf 713 Millionen Dollar.

In Europa ist die Marktverteilung aehnlich, wenn auch Windows- Programme mit einem Umsatz von 303 Millionen Dollar im dritten Quartal prozentual noch staerker vertreten waren als in Nordamerika. Der Verkauf von DOS-Applikationen sank um 42 Prozent auf 70 Millionen Dollar, und mit Macintosh-Programmen wurde mit 37 Millionen Dollar sieben Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr.