Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Systec '88 auch ein Markt für "Insel"-Lösungen:


21.10.1988 - 

In München jetzt auch eine britische Leistungsschau

Insgesamt neun Unternehmen aus Großbritannien stellen auf dem vom Wirtschaftsministerium des Landes und der Scientific Industry Research Association SIRA organisierten Gemeinschaftsstand auf der Systec '88 aus.

Die Cambridge Consultants Ltd. zeigt Hard- und Software für Prozeßanalysen und -simulationen. Mit der SID-Technik (System-Identifikation) können komplizierte Verfahrensabläufe in der Industrie überwacht und kontrolliert werden. SID erfaßt Ein- und Ausgangsdaten und erstellt Prozeßmodelle, anhand derer beispielsweise Fehler aufgespürt werden können.

Zusammen mit Loctite, Altek Automation und der Universität Cambridge entwickelte das Unternehmen ein Verfahren, bei dem mit Hilfe von Werkzeugen der Künstlichen Intelligenz SMD-Bauteile auf Leiterplatten aufgeklebt werden können. Das KI-Auftragssystem überwacht und steuert den Klebevorgang.

Chinesische, griechische und russische Zeichensätze

Farbgrafik-Terminals für Workstations in Einzel- oder Vierplatzkonfiguration zeigt die Aydin Controls Ltd. Die Tribune Terminals sind für Fernüberwachung, Datenerfassung, Prozeßsteuerung und Energiemanagement-Systeme mit einem VLSI-Graphikmodul und eigener Intelligenz ausgerüstet. Die Graphics Kernel Firmware GKF ermöglicht unter dem internationalen GKS-Standard Bildmanipulation, Echtzeit-, Zoom- und Pan-Funktion. Sie umfaßt außerdem eine Jobkontrollsprache für sich wiederholende Routineabläufe. Host-Kommunikationsfunktionen, Manipulation von Schrifttypen und Generierung von chinesischen, russischen und griechischen Zeichensätzen gehören ebenfalls zur Ausstattung. Das Unternehmen stellt darüber hinaus Farbmonitore im 15-Zoll-Format und den Monitor-Ranger vor, einen Autoscanning-Farbmonitor mit flacher Rechteckröhre sowie das Enhanced Graphics System 4100 zur Prozeßüberwachung und Managementanforderungen.

Camdata Systems, Anbieter von Computerperipherie, stellt auf der Systec '88 das Camdata/40-System vor. Es umfaßt tragbare LCD-Terminals, große, wassergeschützte Farbbildschirme und ermöglicht eine DEC-kompatible Standard-Emulation. Das MS-DOS gestützte Camdata/188-Terminal ist ein Bedienungsterminal für Produktions-stätten in Ethernet-Verbindungen. Vier bis 24 serielle Schnittstellen stellt die Verbindungskarte MSLC des Unternehmens für PCs und PS/2 zur Verfügung.

Ein Echtzeit-Bildverarbeitungs-System mit Vollgraphik-Modus sowie vier Unix-Workstations der Quad X-Reihe bietet die Torch Computers Ltd. auf dem OEM-Markt an. Der Single-Board-Computer für Zwecke der Systemintegration hat eine Speicherkapazität von 4 MB, ermöglicht Ethernet- und SCSI-Funktionen, und ist mit einem VME-kompatiblen 32-Bit-Bus erhältlich. Zu einem kompletten Quad-System, wie beispielsweise dem DX44822 mit drei VME-Slots, gehören ein 14-Zoll-Farbmonitor Tastatur und Maus.

Informationen: Britische Botschaft, Friedrich-Ebert-Allee 77, 5300 Bonn 1, Telefon 02 28/23 40 61,

Halle 3, Stand B9A