Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.1980 - 

Stift von H P:

In Strichen losen

BÖBLINGEN (CW) - Zur Abtastung von Strich-Codes entwickelte die Hewlett-Packard GmbH, Böblingen, den Lesestift HEDS-3000. Der Stift gibt TTL-Pulse ab und ist für die vereinfachte Eingabe von Teile- oder Artikelnummern in Computersystemen vorgesehen. Zum Preis von 249 Mark wird das Gerät komplett mit Stecker und Kabel geliefert.

Der Strich-Code bietet nach Ansicht der Hewlett-Packard GmbH vier Vorteile gegenüber anderen Informationsübertragungsverfahren: Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, relativ niedrige Kosten des Informationsträgers und einfache Codeumwandlung. Der HEDS-3000 liest die Information über einen optischen Lichtsensor, der aus einer Leuchtdiode zur Aufhellung des Strichmusters und einer photooptischen Dioden-/Transistoreinheit zur Hell-/Dunkelwert-Erkennung besteht.

Informationen: Hewlett-Packard GmbH, Berner Str. 11 7, 6000 Frankfurt 56, Tel.: 06 11/5 00 41.