Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1980

In USA und Bundesrepublik mit neuen Modellen:NAS-Neuling fordert IBM 4341 heraus

PALO ALTO (rs) - Ihre IBM-kompatible AS/5000-Linie ergänzte jetzt die National Advanced System Corp. (NAS, früher Itel), Palo Alto/Kalifornien, meldet die COMPUTERWORLD in ihrer jüngsten Ausgabe. Es handle sich um zwei Maschinen, deren Preis/Leistungsverhältnis dem der 4341 ähnelt. NAS Deutschland kündigte jetzt neben den Modellen N und E noch die S-Version an.

Die neuen Modelle sind für die Anwender geeignet, erklärt Dieter Frank, Geschäftsführer der NAS Deutschland, die wegen der langen Lieferzeiten die gewünschte 4341 nicht bekommen können oder die MVS/SP statt mit den von IBM angebotenen 4 MB mit 6 oder 8 MB fahren wollen. Alle Maschinen verfügten über maximal 8 MB Hauptspeicher.

Das Modell N liegt laut Frank in der Leistung etwa 20 Prozent über der 4341, im Preis jedoch 20 Prozent darunter.

Der Rechner könne auf die E aufgerüstet werden. Damit sei der Anwender in der Lage, MVS/SP zu fahren. Die E-Version biete 40 Prozent mehr Leistung als die IMB-Konkurrenz bei einem Preis, der nur 20 Prozent über dem vergleichbaren der Stuttgarter liege. Das S-Modell schließlich leiste 70 Prozent mehr als die 4341 und fange damit die Ankündigung einer 4341 Modell II ab. Auch ließe sich an dieses Modell die 3380-Platteneinheit im Datenstrommodus anschließen.