Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1995

In zwei Jahren um 27 Prozent zugelegt LAN-Server-Markt boomt durch anhaltenden Downsizing-Trend

FRAMINGHAM (IDG) - Der weltweite Verkauf von LAN-Servern hat in den letzten zwei Jahren kraeftig zugelegt. 1993 und 1994 stiegen die Absaetze einer Erhebung der International Data Corp. (IDC) zufolge zusammen um 27 Prozent. Den Grund fuer den Boom sehen die Marktforscher im anhaltenden Trend zum Downsizing und dem zunehmenden Einsatz von lokalen Netzen als Basis der DV- Installation in kleineren und mittleren Unternehmen.

Laut IDC konnten die Verkaeufe im vergangenen Jahr zudem in Niederlassungen grosser Unternehmen forciert werden. Dort und in den kleinen und mittelstaendischen Firmen investierten die Netzverantwortlichen bevorzugt in robuste LAN-Applikationen und in lokale Netze als Kern des Informationssystems. Typischerweise kamen Einprozessor- und nur in Ausnahmefaellen Zweiprozessor- Maschinen mit einem Listenpreis von weniger als 7000 Dollar zum Einsatz. Sie waren im Mittel mit 16 oder 32 MB RAM bestueckt und verfuegten ueber 2 GB Plattenspeicher.

Gleichzeitig zum steigenden LAN-Server-Absatz wuchs auch der Verkauf von PCs an Unternehmen. So erhoehte sich beispielsweise die durchschnittliche Knotenzahl im LAN von 15,1 (1993) auf 16,8 im abgelaufenen Jahr. Die zunehmende Netzwerkgroesse und die Tendenz zur remoten Vernetzung erforderte eine hoehere Netzleistung, mehr Speicher und komfortablere Management-Systeme. Die Verbesserung dieser Loesungen hat laut IDC zum Wachsen des LAN-Server-Markts beigetragen.

Die Mehrzahl der Rechner werden noch als File- und Print-Server eingesetzt, doch IDC registrierte den Trend, LAN-Server fuer Datenbank- und Applikationsdienste einzusetzen.

1995, so die Analysten, duerfte sich der von IBM, Hewlett-Packard und Compaq beherrschte LAN-Server-Markt konsolidieren. Die drei Fuehrenden teilen rund 60 Prozent des Absatzes unter sich auf. IDC traut ihnen zu, die uebrige Konkurrenz noch weiter hinter sich zu lassen.