Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.1991 - 

Entlassungen nur in Amerika

Index bleibt auch unter Sage-Regie Partner von IBM

MÜNCHEN (CW) - Die im Dezember 1990 angekündigte Fusion von Sage Software mit der angeschlagenen Index Technologies zur Intersolv Inc. Rockville/Maryland, ist jetzt perfekt Zwar mußte Index in der Folge 15 Prozent seines US-Personals entlassen, dafür bringt der CASE-Spezialist ein Entwicklungsabkommen mit der IBM in das Gemeinschaftsunternehmen ein.

Zur Entlassung von Index-Mitarbeitern in den USA kam es nach Informationen des britischen Branchendiensten "Computergram", weil dort im vergangen Jahr lediglich 100 000 Dollar je Beschäftigtem erwirtschaftet wurden, während es bei Sage 150 000 Dollar waren. Außerdem mußte Index für denselben Zeitraum einen Verlust von einer Million Dollar ausweisen.

"Anders als in den USA wird es in Europa zu keinen Entlassungen kommen", versichert Sabine Opitz, Marketing-Assistentin der deutschen Index-Tochter Excelerator Software Deutschland GmbH, Leinfelden-Echterdingen. Für sie bedeutet der Merger vor allem, daß sie neben den eigenen Produkten nun auch die Anwendungsentwicklungs-Umgebung "APS" von Sage vertreiben muß, die bis vor kurzem bei der Roland Berger & Partner GmbH zu beziehen war. Unklar ist derzeit noch, ob auch in Deutschland die internationale Firmenbezeichnung Intersolv übernommen wird.

Wie Excelerator-Geschäftsführer Rudolf Schramm seinen Kunden mitteilte, wurde Intersolv als Rechtsnachfolger von Index Technologies in den Kreis der AD/Cycle-Entwickler von IBM aufgenommen, zu dem auch Bachman, Synon und Knowledgeware gehören. In diesem Rahmen soll Intersolv das SAA-konforme Entwicklungskonzept der IBM vor allem im Repository-Bereich unterstützen.