Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Heimische Software soll Aufschwung erfahren:


21.10.1983 - 

Indien baut landesweiten DV-Verbund auf

NEU DELHI (CW) - Die indische Regierung plant, bis 1990 einen landesweiten Computerverbund zu installieren. Mit dem Aufbau des "Indonet" getauften Projekts wurde die Computer Maintenance Corp., Neu Delhi, beauftragt.

Die erste Phase soll VWD zufolge voraussichtlich schon 1984 abgeschlossen werden und umfaßt die Aufstellung von fünf mittleren bis größeren DV-Systemen mit spezialisierter Hard- und Software in Neu Delhi, Bombay, Kalkutta, Madras und Hyderabad.

Wie VWD weiter berichtet, sollen diese Einrichtungen in einem Verbundsystem an alle größeren Zentren des Landes angeschlossen werden. Vorgesehen ist darüber hinaus auch die Verbindung mit Datenbanken in Europa und in den USA. Mit diesem Zusammenschluß, der bis 1985 realisiert werden soll, wird nach Meinung der Computer Maintenance Corp. die Produktion heimischer Software einen deutlichen Aufschwung erfahren.

In der zweiten Phase soll das System bis 1986 um zwei der drei Computerzentren ausgebaut und an zwölf Nutzungszentren angeschlossen werden. Im Endausbau schließlich ist beabsichtigt, über Indonet alle größeren Nutzer - nach heutigen Schätzungen rund 50 - miteinander zu verbinden. Zusätzlich soll spezialisierte Hard- und Software bereitgestellt werden.

Nach der Komplettierung soll der Computerverbund die Kommunikations- und Datenübertragungsbedürfnisse von Industrie, Handel, Banken und Versicherungen, Transport, Tourismus und Landwirtschaft in Indien erfüllen.