Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.1984 - 

Revision der bisherigen Telekommunikationspolitik:

Indien öffnet Endgerätemarkt für Private

NEW DEHLI (CW) - Die Indische Regierung hat jetzt privaten Unternehmen die Herstellung von Telekommunikationsausrüstungen, die bisher nur Staatsunternehmen vorbehalten war, gestattet.

Wie der stellvertretende Minister für Elektronik, Sanjeevi Rao, kürzlich vor dem indischen Parlament in New Dehli erklärte, darf nun auch der Privatsektor Telefoneinrichtungen produzieren, die im Hause eines Teilnehmers oder Kunden installiert werden. Hierzu zählen Telefonapparate, private Telefonzentralen, Telexgeräte sowie Einrichtungen für die Datenfernverarbeitung.

Darüber hinaus können für die Produktion von Schalt- und Übertragungseinrichtungen auch Joint-ventures zwischen staatlichen und privaten Unternehmen gegründet werden, wobei allerdings der staatliche Partner einen Anteil von mindestens 51 Prozent halten muß.

Bevor die neuen Geräte und Ausrüstungen in die Produktion gehen, sollen dem Minister zufolge zunächst genaue Spezifikationen erarbeitet werden, die sich nicht nur an den Bedürfnissen des inländischen Telekommunikationssystems orientieren, sondern auch mit den internationalen Standards kompatibel sind.

Weiterhin müßten laut Rao Prozeduren für die Prüfung und Typenzulassung ausgearbeitet werden, bevor privat produzierte Geräte und Einrichtungen in das nationale Netz integriert würden.

Außerdem will die indische Regierung durch ein System des zentralisierten Einkaufs Vorsorge gegen den Import von Bausätzen und

-gruppen treffen. Für die Privatwirtschaft muß in diesem Punkt allerdings noch eine gültige Politik formuliert werden.

Alle diese Aktivitäten, so der stellvertretende Minister für Elektronik, sollen in einem Telekommunikationsplan zusammengefaßt werden. Dieser Plan, in dem klare Ziele für dieses Jahrzehnt festgelegt werden, wird nicht nur die quantitativen Erfordernisse beinhalten, sondern sich auch mit den Technologien beschäftigen, die das Rückgrat der indischen Telekommunikationsindustrie im zivilen und militärischen Bereich bilden.

Mit dieser Regierungsentscheidung wurde eine der wesentlichsten Bestimmungen der "Industrial Policy Resolution" aus dem Jahr 1956 revidiert: daß nämlich die Produktion von Telekommunikationseinrichtungen ausschließlich in den Verantwortungsbereich des Staates falle.