Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.2005

Indiens Outsourcer steigen auf

Die IT-Dienstleister machen den etablierten Playern Konkurrenz.

Indiens IT-Dienstleister wachsen schnell. Tata Consultancy Services (TCS), Wipro und Infosys haben die Umsatzmarke von einer Milliarde Dollar pro Jahr bereits übersprungen. Satyam und HCL Technologies sind auf gutem Weg dorthin. Den Marktforschern von Katzenbach Partners zufolge könnten die indischen Outsourcer etablierte Player wie Accenture, CSC oder EDS auf kurz oder lang überholen, da sie in der Lage seien, ihre Kunden dauerhafter zu versorgen.

Die Analysten berufen sich dabei auf eine Bewertung der Unternehmen nach Umsatzwachstum und Profitmarge. Demnach tendieren stark wachsende Anbieter wie die indischen Outsourcer dazu, ihre Einnahmen weiter zu steigern und bessere Profitmargen zu erzielen. Sie seien hoch motiviert zu wachsen, und der Markt traue ihnen dies auch zu. Damit schließt sich der Kreis: Wachstum erhöht das Standing, und das wiederum spornt dazu an, Geld in weiteres Wachstum, Mitarbeiter und Kundenbeziehungen zu stecken.

Statt Wachstum in erster Linie auf die Verbesserung der Profitmargen zu setzen, zahlt sich dagegen langfristig nicht aus, so Analyst Richard Schroth: "Die klassischen Anbieter haben viel Erfahrung. Wenn aber der Kostendruck zu groß wird, kann es schnell passieren, dass sie langjährige Kunden vernachlässigen, weil sie mit Themen wie Konsolidierung und Rationalisierung beschäftigt sind." (sp)