Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.2003 - 

Job + Karriere

Individuelle Karrieretipps vom Personalprofi

MÜNCHEN (CW) - Wer sich über die Karrierechancen in der IT-Branche schlau machen will, sollte die Online-Seiten Job + Karriere besuchen. Haben Sie individuelle Fragen zum Thema IT-Beruf? Lassen Sie sich dort persönlich beraten.

Im Karriere-Ratgeber auf Computerwoche.de geben Personalprofis Tipps rund um den IT-Beruf. Themenschwerpunkte sind Gehalt, Schulungen, Bewerbungen und Arbeitgeberwechsel. Vom 24. März bis 6. April wird Suzanne Walter Fragen zu den Themen Weiterbildung, Berufsein- und -aufstieg beantworten. Die Gründerin und Geschäftsführerin der BIP GmbH hat rund 20 Jahre Berufserfahrung. Vor ihrer Selbständigkeit war sie in Management-Positionen im Personalbereich international tätiger Unternehmen beschäftigt. Ihr Schwerpunkt lag dabei in der IT-Branche. Vor acht Jahren gründete sie die Personalberatung, die ihren Sitz in Isernhagen bei Hannover hat. BIP vermittelt Fach- und Führungskräfte - auch im internationalen Umfeld. Der Karriere-Ratgeber steht allen Online-Besuchern kostenlos unter www.computerwoche.de/rg zur Verfügung.

Wollen Sie sich regelmäßig über die neuesten Trends auf dem IT-Arbeitsmarkt, über Karrierechancen oder Weiterbildung unterrichten? Dann sollten Sie den Jobs-und-Karriere-Newsletter bestellen. Einmal pro Woche erhalten Sie so die wichtigsten News per E-Mail. Lassen Sie sich über die aktuellen Online-Foren informieren und erfahren Sie, welche Manager in der IT-Branche Karriere machen und welche eher vom Pech verfolgt werden. Der Newsletter enthält zudem interessante Weiterbildungsangebote und weist auf Kongresse und Messen hin.

Kein Mitarbeiter kann künftig mit einem Stammplatz rechnen, und auch die Unternehmen müssen sich auf eine Generation von Beschäftigten einstellen, die eher das eigene Interesse verfolgen als das Wohl ihres Arbeitgebers.

Opportunistische Mitarbeiter

Darwiportunismus nennt Buchautor Christian Scholz dieses Phänomen, das unsere Arbeitswelt kennzeichnen werde. Demnach gibt es den Typ des fürsorgenden und verantwortungsbewussten Arbeitgebers nicht mehr. Doch auch die Mitarbeiter entwickeln sich immer mehr zu Egomanen, die auf der Karriereleiter weder nach links noch nach rechts schauen. Diskutieren Sie mit im Forum "Gibt es eine neue Ehrlichkeit?" Kümmern sich Arbeitgeber nur um das Wohl des Unternehmens und bewerten ihre Mitarbeiter nach dem Darwin''schen Prinzip "Der Stärkere überlebt"? Reagieren die Mitarbeiter mit Opportunismus? Sagen Sie uns die Meinung unter www.computerwoche.de/tp (ho)