Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.08.1990 - 

AT-kompatible Rechner mit variabler Leistung

Industrie-PCs von Siemens für diverse Einsatzmöglichkeiten

MÜNCHEN (CW) - Seine Industrie-PC-Familie hat Siemens um zwei weitere Ausführungen ergänze den "Sicomp PC 32-R" in Rack- und "Sicomp PC 32-C" in Kompakt-Bauform. Beide Ausführungen haben neue Merkmale, so zum Beispiel variable Rechenleistungen durch steckbare CPUs sowie ein umfassendes Sicherheitskonzept.

Mit der Serie PC 32-R bietet Siemens eine geschlossene, AT-kompatible Familie in der jeweils erforderlichen Schutzart und Funktionssicherheit an, die mit ihren Betriebssystemen diverse Kommunikationsmöglichkeiten im Automatisierungsverbund bieten soll.

Die Familie der Industrie-PCs umfaßt insgesamt fünf verschiedene Ausführungen, die sich durch folgende Merkmale auszeichnen: austausch- beziehungsweise steckbare CPU für variable Rechenleistungen vom Prozessor 80286 mit 12 Megahertz bis zum 80386-Prozessor mit 33 Megahertz. Je nach Einsatzgebiet stehen folgende neue Ausführungen zur Verfügung: Das 19-Zoll-System Sicomp PC 32-C mit integrierter Zentraleinheit, Bedienfeld, Speicherlaufwerk und 14-Zoll-Farbbildschirm wurde speziell für extreme Einsatzbereiche konzipiert, wo hohe Schockbeanspruchungen und EMV-Belastungen auftreten, und in Schutzart IP 65 ausgelegt. Eingebaut in einen Schrank oder in eine Warte ist die Frontseite ohne zusätzliche Maßnahmen gegen Staub und Strahlwasser geschützt.

Das 19-Zoll-Einbausystem Sicomp 32-R mit Überwachungsfunktionen, Netzausfallschutz und Schock- und EMV-Belastbarkeit ist in ein fünf Höheneinheiten großes Metallgehäuse eingebaut. Durch Anschrauben von Teleskop-Schienen kann der PC zusammen mit Monitor und Tastatur als geschlossene Einheit in einen Schrank montiert werden. Dadurch läßt er sich direkt auch in "rauher" Fertigungsumgebung einsetzen.

Informationen: Siemens lnfoservice, Postfach 23 48, 8510 Fürth 2, Telefon 0911/30 01 274