Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.09.1977

Industrienotizen

Für ihre Speicher-Fertigung baut die Sperry Rand Corp. in Santa Clara/Kalifornien ein Entwicklungszentrum, in das zunächst 15 Millionen Dollar investiert werden sollen.

Elektronische Ausrüstungen für die Medizin und Steckplatten mit gedruckten Schaltungen produziert die Custom Systems Associates Inc. Portland/Oregon, die jetzt von der amerikanischen Data Design Labaratories übernommen worden ist; zur Kaufsumme gab es keine Angaben.

Die Tama Chuo Credit Bank of Tokyo hat ein Sperry-Univac 1100/12 System im Wert von 4,1 Millionen Dollar geordert; im Frühjahr 1978 soll der Rechner geliefert werden.

Fusionsgespräche zwischen dem Halbleiter-Hersteller Silivonix Inc. und der Honeywell Inc. sind abgebrochen worden, nachdem die drei Siliconix-Hauptaktionäre das Angebot von elf Dollar je Aktie nicht akzeptieren mochten.

Eine Leasing-Tochtergesellschaft für ihre Büro-Ausstattungsprodukte will die amerikanische Pitney-Bowes Inc. im Oktober in Großbritannien einrichten. Für die neue Leasing-Tochter und die Pitney-Bowes Ltd. United Kingdom wird eine eigene Holding gegründet werden.

Um 134 Prozent ist der Umsatz des Minicomputer-Herstellers Prime Computer GmbH Inc. (Farmingham/Mass.) im ersten Halbjahr 1977 gewachsen: Er betrug zum Stichtag 20,5 Millionen Dollar. In der Bundesrepublik konnte das Unternehmen in der gleichen Zeit seinen Absatz um 100 Prozent ausweiten; aus Deutschland stammen etwa zehn Prozent des Gesamtumsatzes.

Mit vier Geschäftsstellen ist ab Jahresbeginn 1978 die Prime Computer GmbH in der Bundesrepublik präsent Nach Hamburg, München und Wiesbaden kommt nun in Düsseldorf eine Niederlassung hinzu, da allein in Nordrhein-Westfalen 20 Prime-Timesharing System im Wert von 5,5 Millionen Mark installiert sind.

Die Schweiz verfügt über das dichteste Telexnetz der Welt mit fast 40 Anschlüssen auf 10 000 Einwohner. Das Wirtschaftsministerium rechnet damit, daß (nach 20 000 Anschlüssen 1974) 1980 der 30 000ste Fernschreiber bei den Eidgenossen installiert sein dürfte.

"Günstige Zahlen" registrierte ITT für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 1977 im Vergleich zum Vorjahr: Der Umsatz stieg von 5,6 auf 6,2 Millionen Dollar, der konsolidierte Gewinn wuchs von 231 auf 287 Millionen Dollar. Der Auftragsbestand für das zweite Halbjahr liegt bei 5,2 Milliarden Dollar; im Vorjahr waren es 4,3 Milliarden.