Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.2008

Infineon: 10% EBIT-Marge bei aktuellem Dollar-Kurs unerreichbar

NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hält ihre mittelfristigen Ergebnisziele beim aktuellen Dollarkurs für nicht mehr erreichbar. Sollte sich der drastische Rückgang des US-Dollar gegenüber dem Euro im Geschäftsjahr 2008/09 bestätigen und auf dem Niveau von 1,60 einpendeln, "würde dies basierend auf gegenwärtigen Umsatzplanungen im Geschäftsjahr 2008/09 zu einem Rückgang des Infineon-EBIT von 120 Mio EUR führen", teilte der Neubiberger DAX-Konzern am Mittwoch mit. "Unter diesen Voraussetzungen wird es nicht möglich sein, eine EBIT-Marge von 10% zu erreichen", hieß es weiter.

NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hält ihre mittelfristigen Ergebnisziele beim aktuellen Dollarkurs für nicht mehr erreichbar. Sollte sich der drastische Rückgang des US-Dollar gegenüber dem Euro im Geschäftsjahr 2008/09 bestätigen und auf dem Niveau von 1,60 einpendeln, "würde dies basierend auf gegenwärtigen Umsatzplanungen im Geschäftsjahr 2008/09 zu einem Rückgang des Infineon-EBIT von 120 Mio EUR führen", teilte der Neubiberger DAX-Konzern am Mittwoch mit. "Unter diesen Voraussetzungen wird es nicht möglich sein, eine EBIT-Marge von 10% zu erreichen", hieß es weiter.

Vor diesem Hintergrund habe das Unternehmen "das Tempo bei der Umsetzung der Maßnahmen, die wir zur Verbesserung unserer EBIT-Marge im gesamten Unternehmen eingeführt haben, erheblich beschleunigt". Konkrete Angaben dazu machte Infineon zunächst nicht.

Das Unternehmen sehe aber trotz des signifikanten Währungseffekts Potenzial, im kommenden Geschäftsjahr die EBIT-Marge im Segment Automotive, Industrial & Multimarket (AIM) "auf einem hohen Niveau zu halten und im Segment Communication Solutions im nächsten Geschäftsjahr ohne die Berücksichtigung von Sondereffekten ein positives Segment-EBIT zu erzielen."

Im laufenden dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2007/08 erwartet Infineon einen "ähnlichen oder leicht rückläufigen" Umsatz wie im zweiten Quartal. Hier hatte Infineon 1,049 Mrd EUR erwirtschaftet. Das Infineon-EBIT vor Sondereffekten werde voraussichtlich gegenüber dem Vorquartal zurückgehen, jedoch mit einer EBIT-Marge im niedrigen einstelligen Bereich positiv ausfallen. Im dritten Quartal wird Infineon voraussichtlich einen Gewinn von etwa 40 Mio EUR aus dem Verkauf der Festplatten-Aktivitäten an LSI erfassen.

In der AIM-Sparte sieht Infineon den Umsatz im niedrigen einstelligen Prozentbereich unter dem Vorquartal und die EBIT-Marge vor Sonderfeffekten bei 8,5% bis 9,5%. Infineon geht davon aus, dass der Umsatz im Segment Communication Solutions (Com) gegenüber dem Vorquartal um einen Prozentsatz im mittleren bis hohen einstelligen Bereich steigen und das EBIT für das Segment ohne Berücksichtigung von Sondereffekten bei etwa minus 25 Mio EUR liegen wird.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2007/08 werde ein Umsatzanstieg im hohen einstelligen Prozentbereich sowie ein positives Infineon-EBIT - ohne Berücksichtigung von Sondereffekten - und eine EBIT-Marge im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet, bekräftigte das Unternehmen seine Prognosen.

Webseite: http://www.infineon.com - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.