Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.2008

Infineon: Bedingung von Sachsen für Qimonda-Hilfe nicht erfüllbar

NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hat die Bedingung des Freisstaates Sachsen in Zusammenhang mit einer Lösung für die finanziell angeschlagene Infineon-Tochter Qimonda als "nicht erfüllbar" zurückgewiesen. Sachsen habe zwar zur Rettung von Qimonda einen Kredit über 150 Mio EUR angeboten, dies aber mit der Forderung an Infineon verknüpft, einen "unkonditionierten dauerhaften Beitrag in Höhe von 150 Mio EUR in bar" zu leisten, teilte Infineon am Dienstag mit.

NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hat die Bedingung des Freisstaates Sachsen in Zusammenhang mit einer Lösung für die finanziell angeschlagene Infineon-Tochter Qimonda als "nicht erfüllbar" zurückgewiesen. Sachsen habe zwar zur Rettung von Qimonda einen Kredit über 150 Mio EUR angeboten, dies aber mit der Forderung an Infineon verknüpft, einen "unkonditionierten dauerhaften Beitrag in Höhe von 150 Mio EUR in bar" zu leisten, teilte Infineon am Dienstag mit.

Diese Forderung übersteige "bei weitem" die Möglichkeiten, wie sie Infineon in den Verhandlungen mit dem Freistaat frühzeitig und deutlich zum Ausdruck gebracht habe. "Wir bedauern außerordentlich, dass unsere Vorschläge vom Freistaat Sachsen nicht berücksichtigt worden sind", erklärte Peter Bauer, Vorstandssprecher von Infineon. "Infineon hat trotz der äußerst angespannten Marktlage einen Kredit angeboten in Verbindung mit dem Verkauf eines substantiellen Aktienpaketes an den Freistaat."

Infineon sei weiterhin zu Gesprächen mit der Regierung von Sachsen bereit, so das Unternehmen weiter. Infineon hält 77,5% an der Speicherchiptochter Qimonda.

Webseiten: http://www.infineon.com http://www.qimonda.com DJG/phg/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.