Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.2002 - 

Sparen und Wachsen

Infineon enttäuscht

MÜNCHEN (CW) - Der Münchner Halbleiterhersteller Infineon AG löste vergangenen Freitag heftige Reaktionen an der Börse aus: Trotz straffen Kosten-Managements erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Fiskaljahr einen Nettoverlust von 1,02 Milliarden Euro. Infineons zweites Milliardenminus in Folge ließ den Aktienkurs am Freitagabend um 9,4 Prozent fallen. Das Papier schloss bei 9,29 Euro. Die schwache Konjunktur und der anhaltende Preisdruck bei Speicherchips bescherten dem Chiphersteller einen Umsatz von 5,21 Milliarden Euro - ein Rückgang um acht Prozent. Entsprechend zurückhaltend äußerte sich Vorstandschef Ulrich Schumacher: "Wir erwarten, dass der Preisdruck in allen Geschäftsfeldern während der kommenden Monate anhält."

Allerdings habe das Unternehmen das letzte Jahr genutzt, um seine Marktanteile auszubauen. In der Rangliste der zehn größten Halbleiterhersteller der Welt verbesserten sich die Münchner eigenen Angaben zufolge vom neunten auf den sechsten Rang.