Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Infineon schreibt im vierten Quartal Gewinn

19.11.2009
NEUBIBERG (Dow Jones)--Der Chiphersteller Infineon hat im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 (30. September) bei gestiegenem Umsatz wieder profitabel gewirtschaftet. Für das neue Geschäftsjahr rechnet das in Neubiberg bei München ansässige Unternehmen mit einem zweistelligen Umsatzwachstum und einem positiven Segmentergebnis, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde.

NEUBIBERG (Dow Jones)--Der Chiphersteller Infineon hat im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 (30. September) bei gestiegenem Umsatz wieder profitabel gewirtschaftet. Für das neue Geschäftsjahr rechnet das in Neubiberg bei München ansässige Unternehmen mit einem zweistelligen Umsatzwachstum und einem positiven Segmentergebnis, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde.

Von Juli bis September erlöste die Infineon Technologies AG 855 Mio EUR. Das war mehr als von Analysten geschätzt. Sie hatten im Schnitt mit 834 Mio EUR gerechnet. Für das dritte Quartal bis Juni hatte Infineon einen Umsatz von 845 Mio EUR berichtet, allerdings war darin noch die Wireline-Division enthalten, die Infineon nach dem Verkauf im November nun als nicht fortgeführtes Geschäft bilanziert. Ohne das Segment lag der Umsatz im dritten Quartal laut Infineon bei 761 Mio EUR.

Das Segmentergebnis, welches die Summe der in den einzelnen Sparten erzielten Gewinne bzw Verluste darstellt, lag im Abschlussquartal bei 52 Mio EUR. Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten hatten 33 Mio EUR erwartet. Die für das dritte Quartal ausgewiesenen 8 Mio EUR umfassten ebenfalls noch den mittlerweile nicht mehr einbezogenen Wireline-Bereich. Ohne diesen hatte Infineon im dritten Quartal ein ausgeglichenes Segmentergebnis erwirtschaftet.

Für die Steigerung der Erlöse führte das Unternehmen die Erholung der Wirtschaft und die gestiegene Nachfrage zur Begründung an. Das Segmentergebnis führte der Konzern unter anderem auf die strikte Kostenkontrolle zurück.

Nach Einbezug weiterer Aufwendungen und Erträge ergab sich ein Nettogewinn von 14 Mio EUR. Im Quartal davor war ein Verlust von 24 Mio EUR angefallen. Die Analysten hatten für die Monate Juli bis September einen Gewinn von 13 Mio EUR geschätzt.

Im Vorjahr hatte Infineon bei einem Umsatz von 1,05 Mrd EUR einen Nettoverlust von 711 Mio EUR geschrieben. Der damalige Verlust ging zu großen Teilen auf das Konto der Speicherchiptochter Qimonda, die Anfang dieses Jahres Insolvenz anmelden musste.

DJG/mmr/rio

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.