Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.1978 - 

"Patentlösung" für holländisches Patentamt:

Inforex 5000 verwaltet 300000 Datensätze

RIJSWIJK/HOLLAND (sf) - Beim holländischen Patentamt in Rijswijk ist das mühsame Suchen in schier endlosen Ablagesystemen vorbei: Es setzt seit kurzem ein File-Management-System Inforex 5000 ein und hat die Zeit für die Beantwortung von Patentanfragen von durchschnittlich 14 Tagen auf einen Tag reduziert.

Das Patentamt (eine öffentlich-rechtliche Institution) ist derzeit mit zirka 400 Mitarbeitern besetzt - 260 Verwaltungsangestellte sowie 140 Naturwissenschaftler und Juristen. Hinzu kommen mehrere Fachkomitees mit anerkannten Festrealisten.

Auf insgesamt 2300 Millionen Bytes Plattenspeicherkapazität sind Suchdateien mit rund 180000 Datensätzen sowie eine interne Verarbeitung mit 120000 Sätzen abgespeichert. Kern der Inforex-Anwendung ist die Pflege und Nutzung dieser Dateien.

Vor dem Einsatz des File-Management-Systems war das "Stufenverfahren" für eine Patenterteilung sehr arbeitsintensiv und damit zeitaufwendig. Mit der Inforex 5000 laufen bestimmte Prüfverfahren heute binnen Sekunden ab.

Die Inforex-Konfiguration im Patentamt umfaßt außer der Zentraleinheit acht Bildschirm-Arbeitsplätze und vier Drucker. Für besonders umfangreiche Verarbeitungsaufgaben steht zudem eine IBM 370/168 zur Verfügung.