Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.1991 - 

Autorisierung wird an der Person geprüft

Inform-System sichert den Zugriff über Handcode-Leser

DÜSSELDORF (pi) - Mit der "lnfobox/B" hat die Inform GmbH, Düsseldorf, ein externes Zugriffssicherungs-System für PCs und MDT-Anlagen entwickelt. Besonders für Rechner, deren Zentraleinheiten nicht in separaten Räumen mit Zugangskontroll-Einrichtung stehen, will das im Bankenbereich tätige Unternehmen sein Produkt anbieten.

Das Gehäuse der Infobox/B ist elektromechanisch verriegelt und läßt sich über ein Personen-Identifikationssystem öffnen. Dabei handelt es sich um einen Handgeometrie- und einen Kartenleser sowie einer Pin-Code-Tastatur. Die Autorisierungsprüfung erfolgt durch eine optische 3D-Vermessung der Finger. Über die Tastatur oder den Ausweisleser werden die Referenzdaten des Handmusters überprüft. Damit erhalten dem Anbieter zufolge nur autorisierte Personen selbst Zugang zum Rechner. Auch bei Programmen, Datenbanken und Dateien kann eine Identifikation über den Handcode-Leser eingerichtet werden.

Jeden Zugang protokolliert die Infobox/B unter Angabe der Personenidentifizierung. Ferner soll die komplette Einheit mit Sabotagekontakten gesichert sein.

Sie lösen bei nicht-autorisiertem Zugriff lokal einen akustischen Alarm aus, der mit Alarmzentralen und Meldeanlagen verbunden sein kann.