Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.1986 - 

Brasilien und Kuba entdecken Gemeinsamkeiten:

Informatikachse in Lateinamerika

RIO DE JANEIRO (CW) - Nach der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Brasilien und Kuba steigt das Interesse an einer bilateralen Annäherung auf dem Gebiet der Informatik. Dies geht aus einem Bericht der brasilianischen Schwesterzeitung der COMPUTERWOCHE, Data News, hervor.

Als erster Schritt auf diesem Gebiet sei die Suche nach einer technischen Zusammenarbeit derjenigen beiden Länder zu sehen, die den höchsten Index eigener Entwicklung in Lateinamerika aufweisen. Dies ließen das brasilianische Informatikministerium SEI und der Industrieverband Abicomp verlauten. Ein Repräsentant der kubanischen Regierung wird im August nach Brasilien kommen, um an der Fachmesse Informatica '86 teilzunehmen.

Der geschäftsführende Direktor der Abicomp, Arthur Pereira Nunes, wies auf die Parallelität der Entwicklung der beiden Länder hin: "Wie wir produzieren auch die Kubaner Minis, Mikros und Terminals für administrative Zwecke. In der Tat: Brasilien und Kuba sind die beiden Länder in Lateinamerika mit dem höchsten Entwicklungsstand der Informatik."

In einer Sitzung der Kommission für Internationale Zusammenarbeit der SEI, die für Ende Juli oder Anfang August vorgesehen ist, soll auch über existierende Kooperationsverträge mit der Bundesrepublik Deutschland (16 Projekte) und Argentinien diskutiert werden. Mit Indien und der Volksrepublik China sind ähnliche Abkommen in Planung; die Verhandlungen darüber dauern noch an.