Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.1980 - 

DV-Managementsystem "ControlSMF":

Information für vier RZ-Bereiche

DÜSSELDORF (to) - Ihrer Reihe der "Control"-Produkte hat The European Software Company, Düsseldorf, ein neues System hinzugefügt, das der Überwachung von System-, Batch- und TSO-Ressourcen dient. Das neue "Control/SMF" läuft unter OS und VS auf IBM 370, 303X oder dazu kompatiblen Anlagen.

Für das Design von Control/SMF, das als Werkzeug für das Management des Rechenzentrums gedacht ist, wurden, wie The European Software Company angibt, viele Basiselemente des Produktes CAS/CPA/FMR umstrukturiert. Darüber hinaus wurden besondere funktionale Erweiterungen hinzugefügt, um des Zusammenspiel mit den anderen Produkten der Serie, wie Control/IMS, Control/ IMS Realtime und Control/CICS zu gewährleisten. Zusätzlich wurden einige interne Kodierungen modifiziert, womit eine leichtere Handhabung sowie eine erhöhte Flexibilität angestrebt wurde.

Control/SMF benutzt sowohl SMF-Daten als auch vom Anwender vorgegebene Ressource-Kosten und erstellt damit über 40 Berichte und Schaubilder, die speziell für die Kostenberichterstattung, Budgetierung, Kostenrückbelastung, Workload-Analyse Leistungsüberwachung über lange Zeiträume, Planung und Zukunftsbetrachtung entwickelt wurden. Die durch diese Berichte vermittelten Informationen sind so organisiert, daß sie besonders vier Personengruppen des Rechenzentrums ansprechen: Angehörige des Managements, Personal des Finanz- und Rechnungswesens sowie der Leistungsanalyse und die für Planung und Zukunftsbetrachtung zuständigen Mitarbeiter.

Dem Management werden zusammengefaßte Daten zur Verfügung gestellt, um die Ausgaben des Rechenzentrums zu überwachen, den Service-Level in bezug auf spezifische Kunden einschätzen zu können sowie einen Überblick über die derzeitige und zukünftige Systemleistung zu erreichen. Das Personal des Finanz- und Rechnungswesens wird mit einer Reihe von Berichten zur Überwachung der Kosten, Budgetierung und Belastung der Anwender versorgt.

Die Mitarbeiter der Leistungsanalyse erhalten detaillierte Aufstellungen, die es ihnen erlauben, Analysen über den derzeitigen Workload und langfristige System-Performance zu treffen. Diese Berichte sind zur Erkennung der derzeitigen Engpässe geeignet.

Dem für die Planung und Zukunftsbetrachtung zuständigen Personal werden Trend-Grafiken zur Verfügung gestellt, die mittels der gegebenen Charakteristika von Aus- und Belastung der Ressourcen eine Einschätzung der Folgen aus Änderungen oder Erweiterungen auf die zukünftige Situation zulassen.

Informationen: ESC Software GmbH, Jahnstr. 1, 4000 Düsseldorf 1, Tel.: 02 11/37 07 94-98.