Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.1990 - 

Just-in-brotzeit

Information Resources Manager

Die Besucher der "Systec '90" haben offensichtlich unseren "Gorbatschow" nicht gelesen: Sie kamen zu spät, nämlich erst am Dienstag, obwohl die Münchner CAD-Messe bereits am

Montag ihre Pforten öffnete. Doch das Michailsche Gesetz gilt

nicht immer und überall - schon gar nicht in Bayern. Die Strafe blieb nämlich aus, womit wieder einmal bewiesen wäre, daß sich Übereifer - und wenn es auch nur um CAD geht nicht auszahlt. Ein unwissentlich verspäteter Trauerwein wurde jedenfalls an allen Systec-Ständen, die er just-out-time ansteuerte, mit überschwenglicher Freude empfangen - welch ein Unterschied zu Hannover. Im Vertrauen gesagt: Daß die IBM lediglich auf einem Partnerstand Systec-Präsenz demonstrierte, wirkte sich natürlich Laufmeter-mindernd auf Sebastians Messebesuchsprogramm aus - so aufregend findet Sebastian das CAD-Angebot der Nicht-IBM-Hersteller nun auch wieder nicht. Mit Messemüdigkeit hatte es folglich nichts zu tun, daß sich Trauerwein just-in-(bread-) time in Richtung Bockwurststand aufmachte. Werner Marzin, der oberste Systecker, hat recht: Es gibt keine Messemüdigkeit, allenfalls schlechte Bockwürste. Wenn wir unseren Senf dazugeben dürfen: Am besten wäre es, die Systec fiele ganz aus, dann könnte auch keiner zu spät kommen.