Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.1994

Information Services OS/2 mit Internet-Account

IBM hat seine Liebe zum Internet entdeckt. War das Netz frueher in Armonk verpoent, tragen die Verantwortlichen dem Boom mittlerweile doch Rechnung. Die dritte Version des Betriebssystems OS/2 mit dem Codenamen "Warp II" wird eine Schnittstelle zum Internet beinhalten. In das Produkt sind laut IBM TCP/IP-Protokolle sowie Diensteprogramme fuer die Anbindung an Internet und E-Mail- Kommunikation integriert. IBM plant ferner, bis Ende 1994 einen grafischen Web Browser mit der Bezeichnung "Web Explorer" einzufuehren, der die Navigation im Internet erleichtern soll. Der Zugriff auf die elektronische Informationsbibliothek World Wide Web ist Big Blue zufolge ebenfalls gewaehrleistet.

DEC gruendet Internet Group

Im Rahmen der neu ins Leben gerufenen Advanced Technology Group hat Digital Equipment eine eigene Internet-Abteilung, die Internet Business Group, gegruendet. Die Division soll Kunden bei der kommerziellen Nutzung von Internet beraten. DEC hat eigenen Angaben zufolge 31 000 Rechner in Internet integriert und verschickt monatlich im Durchschnitt rund 1,7 Millionen Nachrichten an Teilnehmer ausserhalb des Unternehmens. Kunden haben jetzt die Moeglichkeit, einen AXP-Rechner innerhalb des Internets zu testen. Der Zugang zu World Wide Web erfolgt ueber Browser.

Publishing-Workshop

Den Einstieg in Modern Publishing soll die CD-ROM-Edition "Letswork" der IDG Magazine Verlag GmbH, Muenchen, vereinfachen. In interaktiven Workshops mit Demo- und Shareware-Software wird dem Anwender der Umgang mit Programmen zur digitalen Bildbearbeitung, Grafik und Layout sowie Multimedia-Anwendungen nahegebracht.

Heimischer Bankschalter

Den Computer im Hause macht die 1&1 Direkt GmbH, Montabaur, zum individuellen Bankschalter. Das Unternehmen hat zu diesem Zweck ein Homebanking-Paket geschnuert, das aus dem Modem "Speedster

14000" sowie der Finanzsoftware "Quicken" besteht. Das Paket ist ab sofort fuer 199 Mark erhaeltlich.

Datenbank fuer Pressestellen

Die Mediendatenbank "PR-Jourdat" der Berliner Agentur Technik Support soll Pressestellen und PR-Agenturen helfen, die Arbeit effizienter zu gestalten. Die Datenbank bietet Anschriften von Redaktionen und Ressorts wichtiger Medien, die sich mit technischen und wirtschaftlichen Themen beschaeftigen. Das Produkt laeuft unter Filemaker Pro 2.1 auf DOS- und Mac-Systemen und ist fuer rund 2700 Mark zu beziehen. PR-Jourdat umfasst rund 1200 Adressen.