Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Informationen für Manager via EIS-Software

15.03.1991

KÖLN (pi) - Auf Entscheider zielt die Kölner Comshare GmbH mit ihren Führungsinformations-Systemen "Commander EIS" und "One-up". Auch Computerlaien in den Chefetagen ist es dem Unternehmen zufolge möglich, auf für das Management wichtige Informationen zuzugreifen.

Das Großrechner-gestützte System Commander EIS besteht aus einzelnen Modulen und läßt sich über Touch-Screen oder Maus bedienen. Unter der Bezeichnung "Briefing Book" steht eine lokale Bibliothek von Berichten, Grafiken, Dokumenten und Menüs zur Verfügung. Ausnahmen und Abweichungen in den Daten werden in unterschiedlichen Farben dargestellt, damit der Manager Besonderheiten schnell erkennen kann.

Bei dem Modul "Reminder" handelt es sich um einen elektronischen Merkkalender. Das Mail-System des Unternehmens steht dem Anwender über "Redi-Mail" zur Verfügung. Mit "Newswire" läßt sich online auf den Dow-Jones-Service für Wirtschaftsnachrichten, Aktienkurse und Unternehmensinformationen zugreifen.

Die Modelle enthalten historische, aktuelle und Forecast-Daten zu allen Unternehmensstrukturen. Der Manager kann Fragen stellen und Alternativen durchspielen. Berichte und Grafiken sollen ihn bei der Analyse mit Execu-View unterstützen und dokumentieren ferner die Vorgehensweisen. Die auf die Bedürfnisse des Benutzers zugeschnittenen Menüs werden mit einem integrierten Grafikprogramm entwickelt, es ist kein Programmieren notwendig. Falls Commander EIS unabhängig von der Comshare-Großrechner-Software mit den Datenbank-Systemen SQL/DS oder DB2 als Primärspeicher eingesetzt werden soll, steht dem Benutzer eine spezielle Version zur Verfügung. Der Preis variiert je nach Maschinengröße und beginnt bei rund 186000 Mark.