Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1997 - 

IDG exklusiv

Informationen weltweit

USA

In einem Brief an das Weiße Haus hat die Internet Society die US-Regierung aufgefordert, Exportkontrollen aufzugeben, die im Zusammenhang mit Kryptografietechniken stehen. Die Restriktionen würden das Wachstum des elektronischen Handels behindern, argumentiert die Organisation. Die Clinton-Administration ist unter anderem von Vertretern der US-Computerindustrie wiederholt kritisiert worden. Die Unternehmen sehen sich durch das Verbot, bestimmte Kryptografie-Produkte zu exportieren, in ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt.

Der US-Internet-Provider Uunet Technologies Inc. plant, eine Leistungsgarantie für seine Business-to-Business- und Intranet-Services anzubieten. Das Unternehmen verspricht Kunden eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent für die Dienstleistungen. Sollte die Kommunikationsverbindung für etwa 43 Minuten pro Monat ausfallen, ist Uunet bereit, bis zu einem Viertel einer Monatsgebühr zurückzuerstatten.

Japan

Die Intuit Inc., Anbieter von Finanzsoftware für Heimanwender und kleinere Betriebe, hat Pläne bekanntgegeben, die japanische Softwareschmiede Nihon Micon KK zu kaufen. In einer Absichtserklärung verpflichtet sich der US-Hersteller auf einen Kaufpreis von 39 Millionen Dollar. Der Deal soll noch im Februar perfekt sein. Nihon Micon entwickelt Buchhaltungssoftware und wird zusammen mit der ebenfalls von Intuit übernommenen Milkyway KK in der Gesellschaft Intuit KK mit Sitz in Japan aufgehen.

Irland

Die irische Regierung hat eine Arbeitsgruppe gegründet, die ein strategisches Rahmenwerk entwickeln soll, um den Inselstaat besser auf die Anforderungen der Informationsgesellschaft vorzubereiten. Unter anderem ist vorgesehen, die IT-Infrastrukturen im Bildungssystem zu erweitern. Daneben soll die Gruppe untersuchen, wie die Leistungen der Behörden durch den Einsatz von Informationstechnologie verbessert werden können.

Frankreich

Das französische National Information Technology Research Institute (Inria) hat gemeinsam mit der chinesischen Akademie der Wissenschaften ein Forschungszentrum gegründet. Die Organisation soll neben Kontakten zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen auch Beziehungen zwischen Industrieunternehmen beider Staaten aufbauen.