Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.11.1974 - 

Syogra von Kienzle:

Informationssystem für Druckereien - mit 12 K und Magnet-Konto

VILLINGEN - Speziell für die Druckindustrie hat die Kienzle Apparate GmbH ein Führungskräfte-Informationssystem entwickelt. Das branchenspezifische Software-Paket Syogra (Entwicklungszeit drei Jahre), soll Analysen liefern, die den Betriebsablauf transparenter machen, Steuerungsmittel für das rechtzeitige Eingreifen in das Betriebsgeschehen liefern sowie Kalkulationsgrundlagen für richtige Entscheidungen erstellen.

MIS-Paket?

Das Paket umfaßt die Kostenträger- und Kostenstellenrechnung, Nachkalkulation (Vollkosten- oder Dekkungsbeitragsrechnung), Auftragsstrukturanalyse, Auftragsgruppenabrechnung, Kapazitätsprofil, Erfassung der Halbfabrikate, Wertschöpfungsrechnung, Produktions- und Personalbericht, Lohnabrechnung mit Lohnsteuerjahresausgleich und Brutto-Netto-Abstimmung mit Krankenkassenliste sowie Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung.

Das von Druckereifachleuten entwickelte Programmpaket, das von Kienzle als "Informationssystem für Führungskräfte" bezeichnet wird, läuft auf dem Kienzle-Rechner 6000 ab einer Mindestkonfiguration von 12K-Kernspeicherkapazität. Ein optisch und maschinell lesbares Magnetkonto soll eine umgehende Aussagefähigkeit der gespeicherten Daten ermöglichen.

Auch für Soll-Ist-Vergleiche

Der Programmablauf ist trotz des großen Software-Umfangs integriert; er kann laut Kienzle jederzeit ohne Umrüsten der Anlage gesteuert werden: Bis zu je 35 Fertigungs- bzw. Hilfskostenstellen sowie Aufträge in unbegrenzter Anzahl, je 18 Kunden- und Produktgruppen, über 80 unterschiedliche Lohnarten und bis zu neunstellige DM-Werte soll das System abrechnen können, wobei bei allen Abläufen Soll-Ist-Vergleiche erfolgen können.

Bereits praxiserprobt

Das modular aufgebaute Informationssystem kostet je nach Programmumfang zwischen 14 000 und 18 000 Mark Lizenzgebühr, die Installationszeit wird von Kienzle mit "nicht mehr als fünf Mann/Tage" angegeben. Anwender, bei denen Syogra bereits installiert ist, sind

- Repro-Anstalt Fockner, Nürnberg,

- Augsburger Druck- und Verlagshaus,

- Revellio Verlag, Villingen, und der

- Hans Holzmann Verlag, Bad Wörishofen.

Für die Monate November und Dezember plant die Kienzle Ein-Tages-Seminare in verschiedenen Großstädten, bei denen das Programmpaket vorgestellt und erklärt werden soll. hö

Informationen: Kienzle Apparate GmbH, 7730 Villingen/Schwarzwald