Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1991 - 

Angeblich reine Vorbeugemaßnahme

Informix wappnet sich mit "Giftpille" gegen Übernahme

MÜNCHEN (CW) - Eine aktienrechtliche "Giftpille" legt Datenbank-Anbieter Informix aus, um zu verhindern, daß ein Großinvestor die Kontrolle über das Unternehmen gewinnen kann. Einen aktuellen Anlaß dafür gibt es nach Auskunft der Informix Corp., Eignerin der Betriebsgesellschaft Informix Inc., indes nicht.

Sobald erkennbar werde, heißt es in einem Brief von Vorstandsmitglied Phillip White an die Informix-Mitarbeiter, daß jemand 20 Prozent der Stammaktien oder mehr unter seine Kontrolle bringen will, werde die Pille wirksam: Alle übrigen Informix-Stammaktionäre erhielten dann zum Festpreis von 35 Dollar binnen zehn Tagen das separat handelbare Bezugsrecht für eine stimmrechtslose Vorzugsaktie pro ausstehender Stammaktie. Informix selbst behält sich vor, die Optionen für je 1 Cent zurückzukaufen.

Falls es dennoch zu einer nicht vom Informix-Board genehmigten Stammaktien-Häufung von 20 Prozent oder mehr kommen sollte, sieht der Plan vor, daß die Inhaber der 35-Dollar-Rechte Stammaktien im doppelten Marktwert kaufen können. Sollte eine Häufung von mindestens der Hälfte der ausstehenden Stammaktien eintreten, sind die übrigen Aktionäre berechtigt, auch aus dem Besitz des neuen Mehrheitseigners Stammaktien zum halben Marktwert zu erwerben, teilt das Informix-Management mit. Die Rechte sollen zehn Jahre nach ihrer Ausgabe, also bis zum 16. September 2001, gelten.