Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.11.1977

Infosoft bietet Interface für "Shadow" an

Das auf Systemsoftware für Arbeitsvorbereitung und RZ-Steuerung spezialisierte Softwarehaus Infosoft, Nürnberg, bietet für sein Bandverwaltungspaket BVS nun auch ein Interface für den TP-Monitor "Shadow" an. "Shadow"-Anwender sollen mit diesem Zusatz über Bildschirm auf den BVS-Katalog zugreifen und die für die Arbeitsvorbereitung notwendigen Daten abrufen können. Das VS "Shadow"-Feature kostet bei Kauf 3900 Mark oder 140 Mark monatliche Miete.

Um 30 Prozent können Anwender des Datenbanksystems Total ihre Programmier-Effektivität steigern, wem sie den Systemzusatz "Total /HSH Extension" des niederländischen "Holland System House" (De Meern) einsetzen. Nach dessen Angaben ermöglichen die Holländer mit ihrem "DB-Subschemata-Generator" und "DML-Vorübersetzer" einfache Daten-Manipulations-Sprache, unbegrenzte hierarchische Strukturen und zusätzlichen Datenschutz. "Total/HSH Extension" soll ab der ersten Dekade 1978 verfügbar sein und zirka 5000 Dollar kosten.

Etwa 200 Performance-Spezialisten von zirka 160 Firmen aus ganz Europa nahmen kürzlich an der vierten Tagung der "European Computer Measurement Association" (ECOMA-4) in Hamburg teil. Schwerpunkt von ECOMA-4 waren zwei Seminare über Leistungsmessung bei Echtzeitverarbeitung, die von Dr. Gary Carlson von der Brigham Young University (Provo, Utah, USA) gehalten wurden. Außerdem hielten die größten europäischen Hersteller von Geräten und Programmen zur Computer-Leistungs-Messung Einführungskurse ab ECOMA-Initiator Scott Yasler von der Union Bank of Switzerland in Zürich gab am Schluß der Tagung bekannt, daß die nächsten beiden Treffen April und Oktober 1978 in London stattfinden werden.

Die Installation des sechsten Konzentrators für das Informationsnetz "Dimdinet" ermöglicht jetzt auch Interessenten im Raum München den direkten Zugriff auf fast fünf Millionen biowissenschaftliche Informationen, die im Deutschen Institut für medizinische Dokumentation und Information (Dimdi) in Köln in einer Datenbank gespeichert sind. Beispielsweise Bibliotheken, Forschungsinstitute, Kliniken und pharmazeutische Unternehmen können aus der Kölner Datenbank Informationen aus den Fachbereichen Gesundheitswesen, Medizin, Biologie und Sport abrufen. "Dimdinet" soll mit zirka 27 000 Anfragen 1977 bereits zu den größten und am meisten frequentierten Informationssystemen in der Bundesrepublik gehören.

Textverarbeitung als Serviceleistung außer Haus bietet seit kurzem die Schury Textverarbeitung GmbH in Rosenheim an. Mit Hilfe des IBM Textsystems 6 erstellen die Rosenheimer Werbebriefe, Mahnungen, PR-Aussendungen oder Direct-Mail-Aktionen und erfassen beziehungsweise entwerfen die dafür notwendigen Adressen und Texte. Diese Serviceleistung soll vor allem Firmen oder Unternehmensabteilungen mit Adreßbeständen bis 20 000 Stück angeboten werden, wenn die Standardkorrespondenz nicht auf hauseigenen Text- oder EDV-Anlagen abgewickelt wird. Die Erfassung einer Adresse per manueller Eingabe oder per DFÜ-Anschluß kostet bei Schury zirka eine Mark bei 100 Zeichen pro Adresse. Jeder fertige Brief kostet 57 Pfennig plus Porto.

Um Anwendern von DV-Lohn-/Gehaltsabrechnungen die Änderung ihrer Programme bei Steueränderungen zu ersparen, bietet ADV/ORGA ein separates Lohnsteuer-Modul an. "Advor 11" enthält bereits die gesetzlichen Änderungen für 1978 und kostet 800 Mark.