Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2004 - 

Verbesserte R/3-Integration

Infostore verwaltet Content auf der I-Series

MÜNCHEN (CW) - Mit Version 6.0 hat die Firma Comprendium Informatik AG aus dem schweizerischen Baar ihr Dokumenten-Management-System "Infostore" für IBMs I-Series in mehrfacher Hinsicht erweitert.

So lassen sich mit dem neuen "Optical Storage Media Management" Speichersubsysteme von nahezu allen Herstellern ansprechen. Die ebenfalls neuen "Mail-Filer"-Module erlauben die Integration der gängigen Groupware-Systeme wie Microsoft Outlook, Lotus Notes oder Groupwise von Novell, um insbesondere Massen-E-Mails mit Attachements zu archivieren, ohne dabei die Server-Last übermäßig zu beanspruchen. Auch die Anbindung von SAP R/3 wurde ausgebaut: Mit dem "Index Download for SAP" können während des Archivierens zusätzliche Indexdaten übernommen oder auch nachträglich zu den bereits archivierten Dokumenten und Drucklisten hinzugefügt werden. Damit lässt sich direkt aus Infostore heraus nach R/3-Dokumenten recherchieren. Darüber hinaus hat der Hersteller seinem System ein neues "Web Retrieval" spendiert. Dieses Java-basierende Werkzeug erlaubt es, Dokumenten-Management- und Archivierungsfunktionen in Web-Seiten und -Anwendungen zu integrieren. (ue)