Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Initiative zum Problem 2000

11.04.1997

FRANKFURT/M. (CW) - Elf Softwarehäuser, Dienstleistungsanbieter und DV-Beratungsfirmen haben am 4. April 1997 eine "Initiative 2000" gebildet, um für die rasche Umstellung von zwei- auf vierstellige Jahreszahlen einzutreten.

Auf die Gefahren unvollständiger Datumsangaben wollen unter anderem Alldata, Computer Associates, CSC-Ploenzke, Compuware, Debis, Digital Equipment, die Sema Group sowie SNI künftig gemeinsam aufmerksam machen. Sprecher der Initiative ist Frank Sempert.

Die Initiatoren beklagen in einer Erklärung: "Obwohl die technischen Probleme in der Vergangenheit ausgiebig in der Öffentlichkeit diskutiert wurden, erkennen viele Vorstände und Geschäftsführer nach wie vor nicht die Bedrohung für ihre Unternehmen." Sempert verbindet scharfe Kritik am Topmanagement vieler Firmen mit Verständnis für die schwierige Situation der DV-Verantwortlichen: "Es handelt sich in erster Linie um ein Management-Problem. Denn ohne Budgets sind auch den IT-Managern die Hände gebunden."

Jede weitere Verzögerung der Umstellungsarbeiten verschärfe die Problematik. Dabei wachse die "Gefahr, daß schwarze Schafe die Notsituation der Unternehmen ausnutzen", warnt Sempert.