Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Inklusive Star Office 5.0 sowie G200-Chipunterstützung


22.01.1999 - 

Inklusive Star Office 5.0 sowie G200-Chipunterstützung Suse offeriert Linux 6.0 mit neuem Kernel und Xfree

MÜNCHEN (CW) - Der Nürnberger Linux-Anbieter Suse GmbH hat die Version 6.0 von "Suse Linux" auf den Markt gebracht. Das Major Release enthält erstmals das komplette Office-Paket "Star Office 5.0" der Hamburger Star Division, das mittlerweile für sämtliche Plattformen umsonst zu haben ist.

Mit der "Personal Edition" von Star Office 5.0 stellt Suse Besitzern des neuen Releases nun zusätzlich ein komplettes Office- Paket kostenlos für den privaten Einsatz zur Verfügung. Die Suite besteht aus den klassischen Modulen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Zeichenprogramm, Präsentation, E-Mail, Scheduler und HTML-Designer.

Inzwischen umfaßt Suse Linux mehr als 800 Softwarepakete auf insgesamt fünf CD-ROMs. Zu den über 40 neuen Paketen gehört das multiuserfähige relationale Datenbanksystem "MySQL". Mit Hilfe integrierter Schnittstellen zu "Perl", "C", "C++", "Python" und "PHP" läßt sich MySQL als WWW-Server-Back-end nutzen.

Künftig bietet Suse Linux volle Unterstützung für glibc. Die zentrale C-Bibliothek löst ab sofort die bislang verwendete Library "libc 5" ab. Dennoch lassen sich unter Suse Linux 6.0 libc-5-Binaries auch weiterhin ausführen, heißt es beim Hersteller. Mit dem soeben freigegebenen Kernel 2.0.36 enthält die Linux-Distribution 6.0 des fränkischen Anbieters einen neues Herzstück. Der Kernel bietet dem Anwender neben einer verbesserten Hardware-Unterstützung zahlreiche Bugfixes früherer Ausführungen. Neu ist unter anderem die Unterstützung für die SCSI-Controller Adaptec "2940U2W / 7890" und AMI "Megaraid". Ferner wurde die ISDN-Unterstützung mit "Hisax 3.1" verbessert. Besitzer von Multi- Prozessor-Systemen erhalten einen mit SMP-Support vorkompilierten Kernel 2.1.130. Ein möglicherweise demnächst freigegebener Kernel 2.2 läßt sich in das System integrieren.

Neu ist darüber hinaus "Xfree86TM 3.3.3", die vor allem von Besitzern aktueller 3D-Karten lang erwartete Oberfläche. So werden Matrox-Karten mit G100/G200-Chips sowie Adapter mit dem Riva TNT- Chip unterstützt. Laptop-Besitzer erhalten erstmals Support für die Notebock-Chipsätze von Neomagic. Das verbesserte grafische Konfigurations-Tool Sax ermöglicht eine automatische Erkennung von PCI- und AGP-Grafikkarten ê la Plug-and-play und erleichtert so die des X-Window-Systems. Hinzu kommt die Unterstützung für 3dfx- Grafikkarten mit Voodoo-Chipsatz.