Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.2001 - 

Schlag gegen Akamai

Inktomi wird Betreiber von Content Bridge

MÜNCHEN (CW) - Die Content-Bridge-Allianz trägt Früchte: Nach Angaben der teilnehmenden Unternehmen sind die ersten Content-Peering-Dienste jetzt verfügbar. Nach dem Kauf entsprechender Technologien von Adero übernimmt Inktomi dabei nun die Rolle des Betreibers.

Content Bridge wurde im August 2000 von Digital Island, Exodus, AOL, Adero, Inktomi, Madge.web, Netrail, Mirror Image Internet und Genuity gegründet. Die Allianz hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Übertragung von Inhalten im Internet über verschiedene Provider- und Netzgrenzen hinweg zu optimieren. Vor allem geht es darum, das Zusammenspiel spezieller Content-Delivery-Systeme herstellerübergreifend zu verbessern.

Ursprünglich sollte der Hersteller Adero dieses Vorhaben koordinieren und als eine Art Vermittler zwischen den teilnehmenden Unternehmen im Content-Peering-Netz agieren. Die dazu notwendige Software war bereits entwickelt, wird aber jetzt für 23,5 Millionen Dollar in bar an Inktomi verkauft, das damit Aderos Rolle übernimmt. Adero will sich nach wie vor an Content Bridge beteiligen, sich dabei aber auf seine Kernkompetenz konzentrieren, das sind Services zur Bereitstellung von Inhalten.

Inktomi stärkt durch diesen Schritt seine Position im sich entwickelnden Content-Distribution-Markt. Hauptgegenspieler des Unternehmens ist Akamai, das sein eigenes Verfahren einsetzt, um Web-Inhalte schneller zu transportieren. Akamai gehört nicht zur Content-Bridge-Allianz. Damit Content-Distribution eine netzübergreifende Verbesserung bei der Übertragung bringt, müssen geeignete Verfahren flächendeckend bei ISPs implementiert werden. Welcher Ansatz sich letztendlich durchsetzt, ist noch offen.