Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.2000 - 

Java und Corba rücken zusammen

Inprise-Borland überarbeitet seinen App-Server

MÜNCHEN (CW) - Inprise-Borland verspricht mit Version 4.1 seines Applikations-Servers eine bessere Unterstützung von Enterprise Javabeans (EJB) und engere Integration mit dem Object Request Broker (ORB) "Visibroker".

Der "Inprise Application Server" ist eine Entwicklungs- und Management-Plattform für Web-basierte Anwendungen und soll hohe Transaktionsvolumina und die Cross-Plattform-Integration bewältigen. Er bündelt dazu die Technologien Java 2 Enterprise Edition (J2EE) mit der Component Object Request Broker Architecture (Corba) in Form des ORBs "Visibroker 4". Release 4.1 unterstützt nun auch das Wireless Access Protocol (WAP). Zum anderen wurde die offensichtlich noch nicht abgeschlossene Integration der einzelnen Server-Komponenten fortgesetzt.

So meldet der Hersteller verbesserte Implementierungsmöglichkeiten von EJB-Transaktionen und objektrelationalem Mapping sowie eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit neuen Wizards für die Generierung von EJB-Anwendungen. Ferner wurde die Broker-Komponente "Visimessage" enger mit dem Java-Message-Service gekoppelt, und der Transaktions-Manager "Visitransact" kann nun auch das API "JDBC 2.0/XA" verwenden. Der Server nutzt derzeit JDK 1.2.2 unter IBM AIX 4.3, HP-UX 11.0, Red Hat Linux 6.0, Sun Solaris 8 und Windows NT/2000.