Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.2000 - 

Kostenloses Add-on für Java-Umgebung

Inprise erweitert Jbuilder für Handhelds

MÜNCHEN (CW) - Der Tools-Spezialist Inprise/Borland gab eine Vorabversion von "Jbuilder Handheld Express" frei, das die Programmierung von Java-Programmen für das Betriebssystem "Palm OS" erlaubt. Es handelt sich dabei um eine kostenlose Erweiterung von der Java-Entwicklungsumgebung "Jbuilder".

Mit der Jbuilder-Erweiterung dehnt die kalifornische Tool-Company das Rapid Application Development (RAD) für Java von der Server- und Desktop-Entwicklung auf die Programmierung von Handhelds aus. Neben den übergreifenden Komfortfunktionen der Jbuilder-Umgebung kommen eigene Wizards für das Schreiben von Kleingeräte-Anwendungen hinzu.

Handheld Express unterstützt in der derzeitigen Ausführung nur die Entwicklung für das Palm OS, wobei es die Java Microedition (J2ME) Connected Limited Device Configuration (CLDC) voraussetzt. Diese definiert einen minimalen Funktionsumfang für die Virtual Machine (VM) sowie einen Satz von notwendigen APIs. Erweiterungen für bestimmte Geräteklassen können über Profile nachgerüstet werden. Als erstes wurde kürzlich das "Mobile Information Device Profile" (MIDP) verabschiedet. Laut Borland unterstützt das neue Add-on für Jbuilder die Verwendung derartiger Profile und kann auch schon mit dem MIDP umgehen.

Die Preview-Version von Handheld Express kann kostenlos von http://www.borland.com/jbuilder/hhe heruntergeladen werden. Dort findet sich zudem ein Link zum Download eines Palm-Emulators, der die Ausführung von Palm-Programmen direkt auf dem Entwickler-PC erlaubt.